Kabelnetz: United Internet entfernt Aufsichtsrat bei Tele Columbus

United Internet setzt den bestehenden Aufsichtsrat bei Tele Columbus komplett ab und etabliert seine eigenen Vertreter, bei denen die Unabhängigkeit hinterfragt wurde. Bei Tele Columbus wachsen Verluste und Verschuldung bei sinkenden Kundenzahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbebild bei Tele Columbus
Werbebild bei Tele Columbus (Bild: Tele Columbus)

Der Großaktionär United Internet hat gegen den Willen der Unternehmensführung und anderer Aktionäre bei Tele Columbus (Pÿur) seinen eigenen Aufsichtsrat durchgesetzt. Das geht aus Börsenmitteilungen der Unternehmen hervor. Die Hauptversammlung wurde wegen des Streits vom 21. Juni auf den 29. August verschoben.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler PHP (m/w/d)
    NPO Applications GmbH, Oberhausen
  2. Fachprojektleiter (w/m/d) Automatisierung
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
Detailsuche

"Es standen zwei Aufsichtsratsvorschläge zur Wahl. Dabei hat sich der Antrag von United Internet durchgesetzt", sagte Tele-Columbus-Sprecher Mario Gongolsky Golem.de auf Anfrage. Damit gelang es United Internet, alle bisherigen Aufsichtsratsmitglieder abzusetzen und seine eigenen Kandidaten zu installieren.

Tele Columbus erklärte am 7. Juni 2019: "Zahlreiche Aktionäre sind hinsichtlich der Unabhängigkeit des Aufsichtsrats sowie der daraus resultierenden schwindenden Repräsentanz ihrer Interessen besorgt und unterstützen uneingeschränkt die Kandidatenliste des Tele-Columbus-Aufsichtsrats. Dieser teilt die Bedenken der Aktionäre und weist zudem darauf hin, dass zwei der von United Internet vorgeschlagenen Kandidaten einen Interessenkonflikt aufgrund ihrer Positionen bei Unternehmen der United-Internet-Gruppe haben." Dies widerspricht den Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex, ebenso wie die von United Internet geforderte Blockwahl ihrer sechs vorgeschlagenen Kandidaten.

Der Kabelnetzbetreiber schlug vor, das Gremium von sechs auf neun Mitglieder zu erweitern, um United Internet die Möglichkeit zu eröffnen, drei eigene Kandidaten zu stellen. Doch der Großaktionär ließ nicht mit sich reden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Zugleich stiegen laut dem Geschäftsbericht im Jahr 2018 die Verluste des drittgrößten Kabelnetzbetreibers Deutschlands auf 161,4 Millionen. Die Verschuldung wuchs um 6,1 Prozent auf 1,38 Milliarden Euro. Die Zahl der Kunden sank um 3,4 Prozent 2,292 Millionen. Der Kurs der Tele-Columbus-Aktie ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken. Die Marktkapitalisierung liegt bei nur 228,33 Millionen Euro.

Die Tele Columbus bereite sich durch die Analogabschaltung darauf vor, den Docsis-3.1.-Einsatz zu ertüchtigen, um Bandbreiten weit oberhalb der heute üblichen 400 MBit/s in Privathaushalte zu liefern, geht aus dem Geschäftsbericht hervor. Im bisherigen UKW-Frequenzbereich von 87,5 bis 108 MHz werden mit Docsis 3.1 Internetübertragungskanäle geschaltet, die es erlauben, auch die Upload-Geschwindigkeit deutlich zu erhöhen. Die Arbeiten zur Umschaltung auf die rein digitale Signalübertragung sei mit einer Vereinheitlichung der Signalverteiltechnik in den Kopfstellen verbunden worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /