• IT-Karriere:
  • Services:

Kabelnetz und Mobilfunk: Vodafone bietet Kombikunden unbegrenzt mobiles Datenvolumen

Vodafones Kabelnetzkunden können ihre Mobilfunktarife erheblich aufwerten. In einigen Tarifen gibt es eine Datenflatrate, aber nur in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Router von Vodafone
Router von Vodafone (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone macht der Deutschen Telekom mit unlimitiertem Datenvolumen für seine Mobilfunk- und Festnetzkunden Konkurrenz. Wie der Netzbetreiber am 23. Oktober 2020 bekannt gab, erhalten Nutzer des Tarifs Red M und Red L ab dem 3. November die Gigakombi Unlimited, wenn sie zugleich Festnetzkunden bei Vodafone sind, und sollen so 10 Euro sparen.

Stellenmarkt
  1. L-Bank, Karlsruhe
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Die Datenflatrate ist auf das deutsche Mobilfunknetz begrenzt. Die Tarife sind auch zusammen mit 1 GBit/s im Kabelnetz des Betreibers erhältlich. Das Angebot gilt für Neukunden und Bestandskunden. Die Telekom bietet bereits Magenta-Zuhause-Tarifkombinationen im Festnetz und Mobilfunk und hat hier viele Kunden.

Vodafone: Mobilfunktarife Red M und Red L

Grundlage für Gigakombi Unlimited von Vodafone sind die neuen Mobilfunktarife Red M und Red L, die ab dem 3. November ein monatliches Datenvolumen von 20 Gigabyte für 49,99 Euro pro Monat und 40 Gigabyte für 59,99 Euro pro Monat beinhalten. Wenn Kunden zugleich einen der Festnetztarife des Angebots Red Internet & Phone nutzen, erhalten sie im Mobilfunk das unbegrenzte Datenvolumen bei der mobilen Nutzung.

Vodafone hat in seinem Kabelnetz zuletzt weitere 730.000 Anschlüsse auf den Standard Docsis 3.1 umgestellt. Damit ist der Ausbau in Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland abgeschlossen. Im Upload erreicht das Kabelnetz bis zu 50 MBit/s, im Download maximal 1 GBit/s. In Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg verbleiben zwei Millionen Kabelhaushalte, die noch nicht ausgebaut sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

u21 26. Okt 2020 / Themenstart

Im Zweifelsfall hat man innerhalb der EU (außerhalb Deutschlands) mehr Highspeedvolumen...

HammerTime 26. Okt 2020 / Themenstart

Mit Mitarbeiterrabatt ist ein Telekom-Mobilfunkvertrag natürlich bezahlbar, daher ist o2...

SuperHorst 25. Okt 2020 / Themenstart

Also ich persönlich verzichte aktuell auf Video streams bzw. checke vorher immer mein...

ohhello2 25. Okt 2020 / Themenstart

Die Probleme bei den (Video-)Telkos wüde ich eher auf schelchtes WLAN zurückführen, da...

voidyvoid 25. Okt 2020 / Themenstart

Ich hatte auch noch nie Peeringprobleme zu Youtube oder Netflix mit Telekomanschlüssen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
    •  /