Kabelnetz: Tele Columbus mit wenig Neukunden für Internetzugänge

Im Vergleich mit Vodafone ist Tele Columbus ein Zwerg. Die aktuellen Quartalszahlen belegen dies.

Artikel veröffentlicht am ,
Durchgangsdose für das Kabelnetz
Durchgangsdose für das Kabelnetz (Bild: Saturn)

Tele Columbus erreichte im zweiten Quartal 615.000 Internet-Kunden und damit im Vergleich zum Vorquartal 6.000 mehr. Das gab der zweitgrößte Kabelnetzbetreiber Deutschlands am 26. August 2021 bekannt. Daniel Ritz, Chef von Tele Columbus, erklärte: "Im zweiten Quartal vergrößerten wir unsere Kundenbasis im wichtigen Segment Internet weiter."

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (M/W/D)
    alpha trading solutions GmbH, Erding
  2. IT-Applikationsadministrator (w/m/d) Vertriebsmanagementsysteme
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Im vergangenen Quartal kamen beim Marktführer Vodafone im Kabelnetz jedoch 33.000 Neukunden hinzu. Insgesamt zählt Vodafone Deutschland 8,2 Millionen Kunden in seinem Koaxialnetz. Das macht den großen Abstand zwischen den beiden führenden Branchenunternehmen deutlich.

Zugleich enthält der Quartalsbericht von Tele Columbus erneut keine Angaben zum Docsis 3.1-Ausbau. Im August 2019 wurde der Abschluss des Ausbaus mit Docsis 3.1 in Berlin angekündigt. Danach konnten keine weiteren Projekte fertiggestellt werden.

Verschuldung um 25 Prozent gesenkt

Tele Columbus wurde mehrheitlich von einem Infrastrukturfonds der US-Investmentbank Morgan Stanley übernommen und hat damit eigentlich nach eigenen Angaben mehr finanzielle Mittel für den Netzausbau zur Verfügung. Ritz erklärte, dass durch eine Bezugsrechtskapitalerhöhung Mittel in Höhe von 475 Millionen Euro bereitgestanden hätten und davon 360 Millionen Euro direkt verwendet worden seien, "um unsere Verschuldung um etwa 25 Prozent zu reduzieren". Man freue sich darauf, die "Fiber Champion Strategie gemeinsam mit unserem Hauptanteilseigner umzusetzen".

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25./26.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Investitionen stiegen im zweiten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 11 Prozent auf 35,7 Millionen Euro, was nach Unternehmensangaben "im Wesentlichen auf einen Anstieg der Investitionen in Netzwerkqualitätsinitiativen und regionale Glasfaser-Backbone-Ringe zurückzuführen war ".

Zum 30. Juni 2021 meldete die Gruppe rund 3,3 Millionen angeschlossene Haushalte. Mit 2,1 Millionen Kabelfernsehkunden hatte Tele Columbus 2.000 weniger als im Vorquartal.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TrollNo1 31. Aug 2021

Jepp, neulich stand erst so ein Hansel vor der Tür und wollte über "die Umstellung...

Maddix 30. Aug 2021

Sehe ich auch so. Anzahl Neukunden beim stationären Kabelmarkt halte ich für eine...

fievie 28. Aug 2021

Jahre lang immer die selben verlogenen Aktionen auf der Homepage: "Aktion nur bis zum 3x...

sav 28. Aug 2021

Also bei mir war die Umstellung auch problematisch, allerdings lag es an der ollen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rotary Phone
Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage

Justine Haupt hat ein Handy mit Wählscheibe entworfen - und gleich eine eigene Produktionsanlage zu Hause aufgebaut. Golem.de hat mit ihr gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch

Rotary Phone: Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Effektiv per Newsletter kommunizieren
     
    Effektiv per Newsletter kommunizieren

    Golem.de-Redakteur Daniel Ziegener und der Journalist Dirk von Gehlen geben Tipps zum Start eines eigenen Newsletters - im Livestream am Donnerstag, dem 18. August um 16 Uhr.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • PS5 bestellbar • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /