Abo
  • Services:

Kabelnetz: Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

Besonders kleinere Kabelnetzbetreiber sollten statt Docsis 3.1 das Koaxialkabel direkt durch Glasfaser ersetzen. Das alte Koaxkabel bleibe sonst immer ein Flaschenhals.

Artikel veröffentlicht am ,
Docsis 3.1: Einsetzen oder gleich auf Glasfaser gehen?
Docsis 3.1: Einsetzen oder gleich auf Glasfaser gehen? (Bild: Incognito Software)

Kabelnetzbetreiber sollten statt einem vollen Ausbau mit Docsis 3.1 lieber gleich das Koaxialkabel durch Glasfaser ersetzen. Das sagte ein erfahrener Branchenvertreter, der nicht namentlich genannt werden möchte, Golem.de auf Anfrage. "Um schnellere Kabelnetze zu bauen, ist es notwendig, immer mehr Teilstrecken in Richtung des Kunden durch Glasfaser zu ersetzen. Mit zunehmenden Datenaufkommen ist eine gesamtheitliche Aufrüstung unumgänglich. Docsis 3.1. kostet den Netzbetreiber, den Endkunden und die Wohnungswirtschaft damit Geld."

Stellenmarkt
  1. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Hamburg
  2. Consors Finanz, München

Engpass bleibe aber weiterhin das Koaxialkabel als Flaschenhals, da es ein shared Medium sei. Alle Endkunden würden darüber versorgt.

Um die Daten schneller zu transportieren, sei auch mehr Energie notwendig. Es sollte einmal überprüft werden, welchen Energiebedarf Koaxialnetze insgesamt haben. Dies würde aber keiner der Betreiber aufdecken. Koax entspräche auch nicht dem Open-Access-Gedanken, bei dem mehrere Anbieter einen Endkunden gleichzeitig versorgen können.

Tiefbau gleich richtig machen

Um Koaxialnetze zu modernisieren, müssen auch die veralteten Erdabzweiger mit 450 MHz durch aktuell 1200 MHz ersetzt werden. "Die Tiefbaukosten fallen in jedem Fall an. Daher ist es sinnvoll, die bestehenden Koaxialnetze direkt durch Glasfaser zu ersetzen."

Der scheibchenweise Docsis-Ausbau bei den großen Betreibern müsse offenbar erfolgen, sei aber sehr kostenintensiv. Dies sei vergleichbar mit einem alten Auto, dass man immer noch aufrüsten könne, um es auf der Autobahn zu nutzen. "Die Frage ist aber, was tue ich für meine Kunden und die Umwelt", sagte er. Unser Gesprächspartner hat gut zwei Jahrzehnte Erfahrungen in der Branche.

Der niederländische Netzbetreiber Altice hatte erklärt, den TV-Kabelnetzstandard Docsis 3.1 zu überspringen und das Koaxialkabel durch Glasfaser zu ersetzen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. 4,25€
  3. 9,99€

Faksimile 20. Okt 2017

Und ich befürchte, das Du gerade dort einem schweren Irrtum unterliegst. Ich bin FTTB/H...

Ovaron 20. Okt 2017

Ich verstehe die als Frage getarnte Unterstellung nicht.

Ovaron 19. Okt 2017

Die Provider schalten heuer auch schon 100 Gbit Kanäle transparent durch ihre Netze. 200...

Ovaron 19. Okt 2017

Korrekt. Weder hat die Telekom Klingeldraht noch ist die KupferDoppelader per se schlecht.

bombinho 19. Okt 2017

Huch, hochwertige Kupferlegierungen? Das kannst du selbst auf sauber verlegten...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

    •  /