• IT-Karriere:
  • Services:

Kabelnetz: Rocket Internet kauft sich bei Tele Columbus (Pyur) ein

Rocket Internet kauft große Anteile von Tele Columbus. Zuletzt sicherte sich ein anderer Großaktionär, United Internet, die Kontrolle über den Aufsichtsrat.

Artikel veröffentlicht am ,
Rüdiger Schmidt, Chef der Tele-Columbus-Tochter Pepcom, und Heidelbergs Bürgermeister Hans-Jürgen Heiß (rechts)
Rüdiger Schmidt, Chef der Tele-Columbus-Tochter Pepcom, und Heidelbergs Bürgermeister Hans-Jürgen Heiß (rechts) (Bild: Stadt Heidelberg)

Rocket Internet beteiligt sich mit zunächst 12,29 Prozent bei dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus (Pyur). Das gab Tele Columbus in einer Finanzmitteilung bekannt. Innerhalb eines Jahres wolle Rocket Internet weitere Anteile erwerben. Der Investor habe das strategische Ziel des "Auf- und Ausbaus eines weltweiten Netzwerks von Tech-Unternehmen".

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart, Wien (Österreich)
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin

Rocket Internet strebe keine Einflussnahme auf die Besetzung des Vorstands und des Aufsichtsrats an, die über die Ausübung der Stimmrechte in der Hauptversammlung hinausgehe. Auch eine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur sei nicht geplan, erklärte Tele Columbus.

Im August wurde auf einer Hauptversammlung von Tele Columbus vom Großaktionär United Internet (28,5 Prozent) eine eigene Liste für den Aufsichtsrat durchgesetzt. Der Vertreter der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger, Michael Kunert, sagte dazu der Deutschen Presse-Agentur: "Im Grunde ist das eine Übernahme durch die Hintertür. Ich traue United Internet nicht, dass deren Kandidaten wirklich unabhängig sind."

Der Kurs der Tele-Columbus-Aktie ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken. Die Marktkapitalisierung lag im August 2019 bei nur noch 228,33 Millionen Euro. Der drittgrößte Kabelnetzbetreiber Deutschlands benannte sich im August 2017 in Pyur um, ausgesprochen wie das englische Pure.

Das britische Magazin Tmtfinance hatte berichtet, dass Tele Columbus plane, sein Geschäft in eine Netzwerkeinheit und eine Serviceeinheit aufzuteilen, um die neu geschaffene Netzwerkgesellschaft zu verkaufen. Die US-Bank Goldman Sachs sei von Tele Columbus mit der Vorbereitung beauftragt worden und sollte dabei Milliarden Euro einnehmen.

Im April 2019 hatte Tele Columbus bestätigt, "dass sie gegenwärtig wertsteigernde Optionen im Rahmen des Glasfaserausbaus in Deutschland prüft. Dies schließt auch eine potentielle neue Struktur der Gruppe mit ein, die die Beteiligung eines Investors an den Netzen von Tele Columbus ermöglichen würde." Die Evaluierung befinde sich noch in einem frühen Stadium und es seien noch keine Entscheidungen getroffen worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  2. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...
  3. 49,99€ statt 69,98€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Blade Hawks RGB Gaming-Mauspad für 20,90€, Vooe Powerbank 26.800 mAh für 21...

Faksimile 27. Okt 2019

Ermöglichen aber, bei schwachen Kursen, ggf. auch unerwünschte oder feindliche Übernahmen...


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
    Star Trek - Der Film
    Immer Ärger mit Roddenberry

    Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
    Von Peter Osteried

    1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
    2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
    3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

      •  /