Abo
  • IT-Karriere:

Kabelnetz: Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

Der Discounter im Netz von Unitymedia senkt nach wenigen Monaten bereits den Preis für sein 50-MBit/s-Produkt. Doch der Upload bleibt schwach.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Werbebild bei Vertriebswerk
Ein Werbebild bei Vertriebswerk (Bild: Vertriebswerk)

Der Reseller Eazy, der seit Juli im Unitymedia-Netz reine Internetzugänge vermarktet, senkt bereits den Preis. Das gab das Unternehmen am 25. September 2017 bekannt. Ab sofort gibt es den Zugang Eazy50 mit einer Datenübertragungsrate von 50 MBit/s für nur 16,66 Euro im Monat statt bisher 19,99 Euro.

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, München
  2. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg

Das Angebot ist nur vom 25. September bis 9. Oktober 2017 online verfügbar. Im Juli und August habe es einen Ansturm auf die Produkte gegeben. "Jetzt heißt es: Nachlegen und Neues einfach mal machen", sagte Johannes Schubert, Director Operations bei Eazy. Angaben zur Kundenzahl wollte das Unternehmen auf Nachfrage von Golem.de nicht machen. Ein Sprecher sagte: "Die Resonanz auf das Eazy-Angebot hat unsere Erwartungen um das Doppelte übertroffen."

Ein WLAN-Router sowie Rufnummernmitnahme und bei Bedarf die Installation durch einen Techniker sind im Preis inbegriffen. Dazu kommt eine Bereitstellungsgebühr von 39,99 Euro.

Unitymedia: Eazy bietet einen reduzierten Leistungsumfang bei Hardware, Optionen und anderem

Im Upload wird bei 20 MBit/s nur bis zu 1 MBit/s geboten, im 50-MBit/s-Tarif bis zu 2,5 MBit/s im Upload. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Für 11,99 Euro im Monat bietet Eazy weiter eine Datenrate von 20 MBit/s, im Upload werden hier nur bis zu 1 MBit/s geboten.

Ein Telefonanschluss ist inklusive, aber keine Telefonieflatrate, abgerechnet wird minutengenau ins Festnetz mit 2,5 Cent und ins Mobilfunknetz mit 19,9 Cent. Eine Festnetz-Flatrate kostet zusätzlich 4,99 Euro.

"Dabei handelt es sich um spezielle Breitband-Produkte auf Basis eines Kabelanschlusses von Unitymedia mit einem reduzierten Leistungsumfang bei Hardware, Optionen und anderem. Die Vermarktung findet ausschließlich über Eazy.de statt", erklärte Unitymedia im Juli.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

Youssarian 26. Sep 2017

Wenn die Telekom baggert, dann ist das wohl so. ;)

MAGA 25. Sep 2017

Zu viele Kunden die in den Abendsstunden im Kabelnetz sind, da bei mir in der Gegend die...

oldathen 25. Sep 2017

so vom Bauchgefühl her würde ich sagen das das kein Witz sondern die Frage ernst gemeint...

triplekiller 25. Sep 2017

verstehe nicht, warum du kabel nicht mal testen möchtest. habe ich alles getestet. gprs...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
    Recruiting
    Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
    Von Robert Meyer

    1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
    3. IT-Arbeit Was fürs Auge

      •  /