Abo
  • Services:
Anzeige
Bundesnetzagentur
Bundesnetzagentur (Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

Kabelnetz: Bundesnetzagentur verbietet Vodafone-Werbung

Bundesnetzagentur
Bundesnetzagentur (Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

Laut Bundesnetzagentur hat Vodafone mit zwei Werbeaktionen versucht, die Verbraucher zu täuschen. Die Werbeschreiben wurden verboten.

Die Bundesnetzagentur hat Vodafone Kabel Deutschland untersagt, Werbeschreiben zu versenden, in denen Kunden mit einer Frist zum Anrufen aufgefordert werden. Das gab die Behörde am 2. Februar 2017 bekannt. Sollte das Unternehmen die Werbung weiter versenden, wird die Bundesnetzagentur weitere Maßnahmen prüfen. Zwangsgelder in Höhe von 20.000 Euro seien bereits angedroht worden.

Anzeige

"Das Unternehmen hat versucht, Verbraucher zu täuschen und als Kunden zu gewinnen. Wettbewerbswidriges Verhalten wird durch die Bundesnetzagentur konsequent geahndet", sagte Behördenchef Jochen Homann. Die Werbung wurde jedoch seit Wochen versendet, ohne dass die Behörde reagierte.

Die Betreffzeile eines Schreibens lautete: "DVB-T-Abschaltung erfordert Umstellung auf moderne TV-Versorgung." Der Brief war aufgemacht wie ein amtliches Schreiben und mit einem Stempel "Wiederholter Zustellungsversuch" mit Datum und Unterschrift versehen. Am Ende des Schreibens stand in fetter Schrift, dass der Adressat sich bis "spätestens 28. Februar 2017" melden solle. Vodafone-Sprecher Volker Petendorf sagte Golem.de am 20. Januar 2017: "Die Auslieferung dieses Werbemittels zum Thema 'Abschaltung DVB-T' haben wir direkt nach dem Start der Kampagne sofort wieder gestoppt. Bei der Überarbeitung dieser Werbebriefe werden wir den aufgedruckten Stempel nicht mehr einsetzen."

In einem weiteren Schreiben ohne Vodafone-Logo und mit den Farben schwarz-rot-gold unterlegt wurde dem Empfänger erklärt, dass es "an seiner Adresse wichtige Neuerungen der Telefon- und Internet-Technologie" gebe und bis spätestens 24. Februar 2017 unter einer kostenlosen 0800-Nummer angerufen werden solle.


eye home zur Startseite
Leberkaessemmel 03. Feb 2017

Das Resultat daraus ist dass man als Kunde mit einigermaßener Ahnung und mit echten...

Yeeeeeeeeha 03. Feb 2017

Die Bundespost hat sowohl ein Telefon- als auch Kabelnetz aufgebaut. Wie oft muss ich...

ibecf 03. Feb 2017

Bei der Telekom bezahlt du natürlich den 50 Mbit/s Tarif und die garantieren dir aber...

ArthurDaley 03. Feb 2017

Bist Du da sicher? Ich glaub das nicht. Bei Lidl Connect, auch Vodafone, steht es zum...

Metallkiller 03. Feb 2017

Ein Politiker hat bei einer Rede vom "Gigabit-Zeitalter" gesprochen, das nimmt Vodafone...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Celle
  2. TeamViewer GmbH, Großraum Stuttgart / Göppingen
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. 13,99€
  3. (u. a. Bundle mit F1 2015 und Grid für 7.69$)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Vllt. sparen die schon für ME-CPU...

    blaub4r | 01:38

  2. Re: Linux ist so extrem unsicher

    Rocky Horror... | 01:11

  3. Re: Laaangweilig

    Carl Weathers | 00:42

  4. Re: Die Kabine

    hl_1001 | 00:38

  5. Re: Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Cr0n1x | 00:19


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel