Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

Artikel veröffentlicht am ,
Gerhard Mack, Chief Technologie Officer bei Vodafone Deutschland
Gerhard Mack, Chief Technologie Officer bei Vodafone Deutschland (Bild: Vodafone)

Die Einführung des neuen Kabelnetzstandards belastet die Betreiber finanziell nicht sehr stark. "Die Ausgaben für Docsis 3.1 sind eher moderat", sagte Gerhard Mack, Chief Technologie Officer bei Vodafone Deutschland am 14. November 2019 auf dem Cable Congress in Berlin. Bei der Einführung von 10G müssten die Kabelnetzbetreiber mit erheblich höheren Ausgaben rechnen.

Stellenmarkt
  1. Senior Technical Project Manager (m/f/d)
    Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Business Analyst (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Ein voller Ausbau mit Docsis 3.1, um Datenübertragungsraten von 10 GBit/s zu erreichen, erfordert den Austausch aller aktiven und passiven Komponenten im TV-Kabelnetz. Das sagte Mads Arnbjørn Rasmussen, Chief Technology Officer für Fixed Broadband und Video bei Huawei, bereits im Juni 2017. "Die Betreiber mussten schon öfter die Verstärker - die aktiven Komponenten - sowie die passiven Komponenten - die Splitter und die Tabs - austauschen. Um ein Frequenz-Upgrade durchzuführen, musste ein Austausch schon öfter vorgenommen werden. Das ist keine neue Sache."

Die technischen Spezifikationen für Full Duplex Docsis 3.1 sind fertig, gaben die Cablelabs, eine gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsorganisation der international tätigen Kabelnetzbetreiber, dann im Oktober 2017 bekannt. "Full-Duplex-Docsis-Technik ermöglicht symmetrische Multigigabit-Dienste, indem gleichzeitige Übertragungen im selben Spektrum ermöglicht werden, wodurch die Upstream-Kapazität erhöht werden kann, ohne die Downstream-Kapazität zu beeinträchtigen."

Nach den Worten von John T. Chapman, Chief Technology Officer für Cable Access bei Cisco, vom Juni 2019 kommen Feldversuche für 10G Full Duplex im nächsten Jahr. Mobile Backhaul über Docsis werde in der nächsten Zeit im Feldtest überprüft. Dabei muss die Glasfaser näher zum Endkunden, was einen Teil der höheren Kosten verursacht.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Zugleich wird bereits der Standard Docsis 4.0 entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mimimimimi 20. Nov 2019

Man kann solche IPs ja automatisiert bannen. Fünf fehlgeschlagene Versuche -> eine...

bombinho 20. Nov 2019

Das nennt man dann SDSL, schraubt noch ein wenig an den Power Targets und verkauft es...

Mimimimimi 18. Nov 2019

Das ergibt alles keinen Sinn. Ich finde über 5 Millionen Haushalte als "ein paar" zu...

Mimimimimi 15. Nov 2019

Da wird sich sicherlich in den nächsten Monat - ohne dass man es stark merkt - viel ändern.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Sony, Nvidia, Apple: Der erste Uncharted-Trailer ist da
    Sony, Nvidia, Apple
    Der erste Uncharted-Trailer ist da

    Sonst noch was? Was am 21. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Sony a7 IV: Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV
    Sony a7 IV
    Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV

    Endlich ein Klappbildschirm! Wir fanden beim ersten Hands-on mit Sonys frischer Vollformatkamera noch mehr Neuerungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /