Kabelnetz: Aktienkurs von Tele Columbus stürzt weiter ab

Auch in dieser Woche hat Pyur (Tele Columbus) weiter massiv an der Börse verloren, weil mehrere größere Anleger die Aktie verkaufen. Auch der neue mögliche Pakt des Großaktionärs United Internet mit der Telekom ist kein gutes Zeichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Router von Tele Columbus
Der Router von Tele Columbus (Bild: Tele Columbus)

Der Kurs der Aktie des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus ist in dieser Woche weiter gefallen. Auch am 22. August 2018 sank er um noch einmal 5 Prozent auf 2,72 Euro. Noch vor sechs Monaten lag das Wertpapier bei über 9 Euro.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Linux / Yocto für Embedded Systems (m/w/d)
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. Senior SAP MM & ARIBA Inhouse Consultant (m/w/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart, Rhein-Main-Gebiet
Detailsuche

Das Unternehmen verschob am 10. August die Veröffentlichung des Halbjahresberichts, der ursprünglich am 14. August vorliegen sollte. "Aufgrund der Finalisierung des Integrationsprojekts wird das Unternehmen seinen Halbjahresbericht 2018 Anfang September 2018 und somit fristgerecht veröffentlichen. Das genaue Datum der Veröffentlichung wird rechtzeitig bekanntgegeben", erklärte Tele Columbus.

Seit Beginn der vorigen Woche hat der Vermögensverwalter York Capital Management seine Beteiligung deutlich verringert. Auch Smallcap World Fund und The Capital Group Companies haben ihre Anteile abgebaut.

Pyur (Tele Columbus) hatte in seinem ersten Quartal 2018 Kunden verloren. Laut Angaben vom Mai 2018 ging die Zahl der Kabel-TV-Kunden um 3,7 Prozent auf 2,309 Millionen zurück. Die Zahl der Internetnutzer stieg um 7,5 Prozent auf 575.000. Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber Tele Columbus senkte seine Erwartungen an das Gesamtjahr.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Analyst Andrew Lee von der US-Bank Goldman Sachs hatte Ende Juli erklärt, dass die Abonnentenzahlen zurückgingen und das Unternehmen, von dem United Internet 28,5 Prozent besitzt, hoch verschuldet sei.

Daniel Morris von Barclays sah sich laut einer aktuellen Studie mit den wachsenden Sorgen der Anleger konfrontiert. Diese wendeten sich an ihn und zeigten sich beunruhigt über die Verbindlichkeiten von Tele Columbus, den verschobenen Quartalsbericht sowie den Rückzug von Investoren. Zudem schwinde auch die Fantasie rund um den Großaktionär United Internet.

So erweckten jüngste Aussagen von United Internet den Eindruck, dass man möglicherweise kein Interesse an einer Aufstockung der Tele-Columbus-Anteile habe. Es gebe keine Klarheit, aber die geplante Kooperation mit der Deutschen Telekom beim Glasfaserausbau deute zumindest auf andere Prioritäten hin, sagte Morris. Im schlimmsten Fall könnte United Internet sich von Anteilen an Tele Columbus trennen.

Wenn man den heutigen Schlusskurs zur Berechnung nimmt, ergibt sich für das Unternehmen nur noch eine Marktkapitalisierung von 333 Millionen Euro. Tele Columbus hat derzeit 127.556.251 Aktien ausstehend.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aschenbecher 23. Aug 2018

Ja, bei mir läuft die Leitung inzwischen auch gut, bis auf gelegentliche Aussetzer mit...

bionade24 23. Aug 2018

Ein Redirect über DNS würde doch schon reichen, dann brauch man kein Cert.

bionade24 23. Aug 2018

+1

Evron 23. Aug 2018

Die Welt ist grün und blau... Hier und da ein wenig braun.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /