Abo
  • Services:

Kabelinternet: Unitymedia bietet ab Februar 400 MBit/s an

Mehr Geschwindigkeit im Kabelnetz - das verspricht Unitymedia. Ab Februar sollen rund 40 Prozent der Kunden Zugriff auf 400 MBit/s haben. Langfristig sollen Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich möglich werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Kunden können ab 1. Februar Internet mit 400 Mbit/s buchen - an bestimmten Orten.
Kunden können ab 1. Februar Internet mit 400 Mbit/s buchen - an bestimmten Orten. (Bild: Unitymedia)

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia erweitert seine Produktpalette - ab 1. Februar 2016 sollen zahlreiche Kunden des Unternehmens Download-Geschwindigkeiten bis zu 400 MBit/s buchen können, es wird ein Upstream von bis zu 20 MBit/s versprochen (PDF). Das Unitymedia-Angebot ist für Kunden in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SEG Automotive Germany GmbH über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Stuttgart-Weilimdorf

Nicht alle mit Kabelinternet versorgten Haushalte können das Angebot schon zum Marktstart buchen - zunächst sollen in Hessen rund eine Million Kunden Zugang zu dem schnellsten Angebot haben, in Frankfurt am Main etwa 245.000 Kunden. Wann Kunden in Baden-Württemberg Zugriff auf das Angebot haben, sagt das Unternehmen derzeit nicht. Insgesamt soll das Update zum Vermarktungsstart für rund 40 Prozent der Haushalte mit Unitymedia-Kabelinternet verfügbar sein.

Ein reiner Internettarif

Ein Sprecher von Unitymedia teilte uns die Preise für die neuen Optionen mit: 1play 400 ist ein reiner Internet-Tarif, hat also keine Telefonieoptionen integriert - der Tarif soll regulär 64,99 Euro im Monat kosten. Der Tarif 2play Max 400 bietet eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz und soll regulär 69,99 Euro kosten - in den ersten neun Monaten gibt es jeweils 10 Euro Rabatt auf den Preis.

  • Die Unitymedia-Geschäftskundentarife (Bild:Unitymedia)
  • Die Unitymedia-Privatkundentarife (Bild:Unitymedia)
Die Unitymedia-Privatkundentarife (Bild:Unitymedia)

Laut dem Sprecher bietet der Tarif 3play Max 400 darüber hinaus noch Zugriff auf verschiedene TV-Angebote. Diese sind das mobile Fernsehpaket Horizon Go, der Horizon-Recorder sowie das Serien- und Filmpaket des Streaming-Anbieters Maxdome. Der Tarif kostet regulär 79,99 Euro pro Monat, auch hier gibt es neun Monate lang 10 Euro Rabatt.

Auch Geschäftskunden können die höhere Geschwindigkeit buchen, gesonderte Tarife gibt es für sie jedoch nicht. Sie buchen einfach für 5 Euro im Monat ein Update auf die neuen Geschwindigkeiten. Der Tarif "Office Internet & Phone 200" kostet regulär 99,90 Euro - in den ersten beiden Jahren der Laufzeit gibt es 20 Euro Rabatt auf den monatlichen Preis - hinzu kommt noch die Umsatzsteuer.

Umstellung auf Docsis 3.1 kommt

In den kommenden Jahren will das Unternehmen die Geschwindigkeit weiter steigern - mit der Einführung von Docsis 3.1 sollen dann über das Coax-Kabel Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich realisiert werden.

Zuletzt gab es Kritik an Unitymedia, weil die Preise für zahlreiche Bestandkunden um im Schnitt elf Prozent angehoben wurden. Außerdem wiesen zahlreiche Standardmodems des Unternehmens Sicherheitslücken auf, weil bei der Erstellung der WLAN-SSID und der dazugehörigen Passphrasen ein deterministischer Algorithmus eingesetzt wurde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-57%) 12,99€

Frischluft1 05. Apr 2016

Hallo, habe zufällig gerade deinen Beitrag gelesen. Hoffe mal, die Versammlung war noch...

pummel 10. Feb 2016

Hallo zusammen, nachdem ich nun ständig bei UM angerufen habe, hat die Hotline reagiert...

martindjr 05. Feb 2016

Irgendwo habe ich gelesen, dass die Telekom 2018 auf DS-Lite gehen will (bzw. muss, denn...

DerDy 30. Jan 2016

Mit DSL sind (fast immer) nur max 16Mbit/s möglich. Erst VDSL schafft Geschwindigkeiten...

Lala Satalin... 29. Jan 2016

Wenn ich schon sehe, wie gut eMail-Postfächer von 1und1 funktionieren - nee danke.


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

    •  /