Kabel: Tele Columbus soll den Besitzer wechseln

Die Übernahme von Tele Columbus durch die Kublai GmbH soll im zweiten Quartal 2021 abgeschlossen sein.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Ein Geschäft von Tele Columbus
Ein Geschäft von Tele Columbus (Bild: Tele Columbus)

Tele Columbus soll verkauft werden. Die Kublai GmbH will den Kabelnetzbetreiber für 3,25 Euro je Aktie übernehmen, wie Tele Columbus am Montag mitteilte. Die Bieterin ist eine Gesellschaft von Morgan Stanley Infrastructure Partners.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Systemadministration
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. Softwareentwickler Embedded Systems (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Hamburg
Detailsuche

Angestrebt sei eine Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent plus eine Aktie. Die Annahmefrist des Angebots soll sechs Wochen betragen. Mit dem Abschluss werde im zweiten Quartal 2021 gerechnet, teilte Tele Columbus weiter mit. Der Vorstand und der Aufsichtsrat von Tele Columbus begrüßten das Übernahmeangebot.

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung soll am 20. Januar 2021 zudem eine Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von 475 Millionen Euro auf den Weg gebracht werden. Kublai hat den Angaben zufolge den Kapitalerhöhungsbetrag bei Erfolg des Übernahmeangebots garantiert.

United Internet unterstützt die Übernahme

United Internet unterstützt das Angebot und will bei Erfolg des Übernahmeangebots seinen circa 29,90-Prozent-Anteil an Tele Columbus an Kublai abgeben. Am Freitag (18. Dezember 2020) schloss die Aktie mit einem Plus von fast 10 Prozent auf 2,87 Euro.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Im August 2020 meldete Tele Columbus, dass für die Finanzierung des Unternehmens neue Geldgeber benötigt würden. Finanzberater von Merrill Lynch sollten die Zukunftsoptionen des Unternehmens bewerten. Auch eine Aufspaltung des Unternehmens wurde in Betracht gezogen.

Tele Columbus berichtete über ein "strukturell herausforderndes Umfeld". Der Nettoverlust im dritten Quartal 2020 betrug 14,7 Millionen Euro, nach 18,9 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Der Umsatz sank um 5,1 Prozent auf 119,9 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum wurden 126,3 Millionen Euro erwirtschaftet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Ladenetz: Tesla will Supercharger-Netz in zwei Jahren verdreifachen
    Ladenetz
    Tesla will Supercharger-Netz in zwei Jahren verdreifachen

    Tesla hat verkündet, sein Supercharger-Netzwerk zum Laden von Elektroautos deutlich auszubauen.

  3. Segway: Mecha-Kit verwandelt Scooter in Geschützturm mit Kanonen
    Segway
    Mecha-Kit verwandelt Scooter in Geschützturm mit Kanonen

    Segway-Ninebot hat ein Addon für seinen E-Scooter veröffentlicht. Das macht aus dem Gefährt einen bewaffneten Kampfroboter für Kinder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /