Abo
  • Services:
Anzeige
Deutsche Annington und Telekom
Deutsche Annington und Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Kabel Doppelflat XXL: Telekom soll 200-MBit/s-Zugang bei Congstar vorbereiten

Deutsche Annington und Telekom
Deutsche Annington und Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom-Tochter Congstar plant einen neuen Tarif als Kabel Doppelflat XXL. Geboten würden 200 MBit/s im Download und 20 MBit/s im Upload. Das Angebot ähnelt der FTTB-Kooperation mit Deutsche Annington Immobilien, wo die Telekom TV-Kabelnetz bietet.

Anzeige

Die Deutsche Telekom soll unter ihrer Zweitmarke Congstar einen schnellen Zugang unter der Bezeichnung Kabel Doppelflat XXL planen. Das hat das Onlinemagazin Teltarif.de auf dem Breitbandkongress des FRK (Fachverband Rundfunk- und Breitbandkommunikation) in Leipzig erfahren. Geboten werden sollen bis zu 200 MBit/s im Download und 20 MBit/s im Upload.

Congstar bewirbt seine Flats via Kabel als Komplettpakete zum Surfen und Telefonieren.

Bisher werden die Tarife Kabel Doppelflat S, L und XL bei Congstar angeboten. Der schnellste Tarif bietet 100 MBit/s im Download und 5 MBit/s im Upload.

Die Telekom und Deutsche Annington Immobilien hatten ihre Kooperation im März 2012 bekanntgegeben. Bei dem FTTB wird Glasfaser bis ans Haus verlegt. Im Wohngebäude wird dann Koaxialkabel verwendet.

Die Telekom hatte erklärt, in die Zusammenarbeit einen "signifikanten dreistelligen Millionenbetrag" zu investieren, um den Ausbau von 171.000 Haushalten zu finanzieren. In der ersten Phase bis zum Jahr 2013 erhielten 42.000 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen Zugang zum neuen Netz. Zu der Zeit wurden jedoch Datenübertragungsraten bis zu 200 MBit/s für Up- und Download angekündigt.

Die Telekom wolle TV-Kabelnetzbetreiber übernehmen. Das hatte der Deutschlandchef der Telekom, Niek Jan van Damme, vor einem Jahr erklärt. Es sei denkbar, dass die Telekom in nächster Zeit kleinere Kabelanbieter wie Telecolumbus oder Primacom kaufe. "Wir schauen uns den TV-Kabel-Markt genau an und halten uns Kaufoptionen offen. Aber es muss passen", erklärte van Damme.


eye home zur Startseite
sedremier 14. Okt 2015

Der Anschluss ist doch da und reicht? Trotzdem gibt es keinen einzigen Vertrag irgendwo...

Ovaron 13. Okt 2015

Du hast Dir die Antwort gleich vorgegeben. Er fürchtet - wenn überhaupt - dann einen...

Hanse_Davion 11. Okt 2015

Nein :D

Jasmin26 10. Okt 2015

das mitkommen ist nicht wichtig, das ist Grundschulverhalten, es kommt nicht auf den...

Neuro-Chef 10. Okt 2015

bevor das (hoffentlich) nächstes Jahr in großen Städten startet :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT4IPM GmbH, Berlin
  2. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. European XFEL GmbH, Schenefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 69,99€ (DVD 54,99€)
  2. 5,94€ FSK 18
  3. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)

Folgen Sie uns
       


  1. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  2. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  3. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  4. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  5. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  6. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  7. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  8. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  9. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  10. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Sicher nicht

    Milber | 14:34

  2. Re: warum ist eure hauptseite nicht erreichbar?

    Midian | 14:32

  3. Re: Hätte Windows Phone so ausgesehen, wäre es...

    Hartz4 Rockt | 14:31

  4. Re: Etwas bizarres Urteil--

    scrumdideldu | 14:29

  5. Re: Nungut, Laut dem Urteil muss der Händler nun...

    scrumdideldu | 14:25


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel