Abo
  • Services:
Anzeige
Technik bei Kabel Deutschland
Technik bei Kabel Deutschland (Bild: Lisi Niesner/Reuters)

Kabel Deutschland: Vorbereitungen auf 10-GBit-Standard laufen auf Hochtouren

Technik bei Kabel Deutschland
Technik bei Kabel Deutschland (Bild: Lisi Niesner/Reuters)

Kabel Deutschland arbeitet nach eigenen Angeben intensiv an dem neuen Standard Docsis 3.1, der eine Datenübertragungsrate von 10 GBit/s bieten soll. Die Technik soll rückwärtskompatibel sein.

Kabel Deutschland arbeite bereits intensiv an dem neuen Standard Docsis 3.1, sagte der Sprecher des Vodafone-Unternehmens Marco Gassen Golem.de auf Anfrage. In einem auf Koax und Glasfaser basierenden Kabelnetz soll sich mit Docsis 3.1 eine Datenübertragungsrate von über 10 GBit/s erreichen lassen.

Anzeige

"Docsis 3.1 ist eine wichtige neue Technologie zur Weiterentwicklung des Breitbandkabels. Die Vorbereitungen auf Docsis 3.1 laufen bei den Kabelnetzbetreibern bereits auf Hochtouren. Bei Docsis 3.1 sind die wesentlichen Merkmale die höhere Modulationsarten und der verbesserte Fehlerschutz, was insgesamt eine deutlich verbesserte Spektrumseffizienz ermöglicht", sagte Gassen. Docsis 3.1 sei zusätzlich flexibler einsetzbar und werde im Vergleich zu Docsis 3.0 höhere Datenraten für die Endkunden ermöglichen.

Docsis-3.1-kompatible Technik wird verbaut

Kabel Deutschland werde bei zentralen Docsis-Einrichtungen (CMTS) Docsis-3.1-kompatible Technik verbauen, sobald diese kommerziell verfügbar sei. Die Technik könne dann übergangsweise im Docsis-3.0-Modus betrieben werden. "Sobald Docsis-3.1-kompatible Kabelmodems kommerziell verfügbar sein werden, plant Kabel Deutschland, solche in ihrem Netz einzusetzen. Auch diese Kabelmodems sind rückwärtskompatibel, das heißt, sie können anfangs im Docsis-3.0-Modus betrieben werden", erklärte Gassen.

Beide Docsis-Lösungen könnten in der Migrationsphase parallel in den Netzen eingesetzt werden. Dadurch könnten die verfügbaren Übertragungskapazitäten für IP-basierte Dienste im Kabelnetz im Laufe der Docsis-3.1-Migration entsprechend dem Effizienzgewinn erhöht werden. "Docsis 3.1 ermöglicht uns somit, die ohnedies massiven Datenraten im Kabelnetz weiter zu steigern." Es gebe aber noch keine kommerziell verfügbaren Docsis-3.1-Geräte.

Huawei ist Netzwerkausrüster bei Kabel Deutschland. Ein Huawei-Manager sagte Golem.de am 8. September 2015 auf dem Ultra-Broadband Forum 2015 in Madrid: "Einige TV-Kabelnetzbetreiber arbeiten aggressiv an Docsis 3.1". Namen könne er nicht nennen, "da die Firmen ihren Vorsprung vor der Konkurrenz nicht verlieren wollen." Huawei biete bereits eine leistungsfähige Docsis-3.1-Lösung.

Das französische Unternehmen Technicolor führt derzeit einen Interoperabilitätstest mit seinem ersten Modem für Docsis 3.1 durch. Tests für das MediaAccess TC4400 liefen im Juni in Belgien. Das Modem bietet nach Angaben des Herstellers 32 gebündelte Downstreams, 8 Upstreams und zwei OFDM-Kanäle für Downstream und Upstream. Das Gerät ist eines der ersten weltweit und soll 2 GBit/s im Download erreichen. Auch im Upload soll eine hohe Datenübertragungsrate möglich sein.

Der französische Hersteller Sagemcom hat ein Residential Gateway für Docsis 3.1 fertiggestellt. Das erste Sagemcom Gateway Docsis 3.1 32x8 werde im September präsentiert. Ein Residential Gateway ist die Schnittstelle zwischen einer Wohnumgebung und dem Netzwerk.


eye home zur Startseite
DWolf 11. Sep 2015

Die Frage zielte eher drauf ab, dass diese proxys als Filesharing gewertet werden...

Esquilax 11. Sep 2015

Ja, die Telekom kann (will?) das über VoIP auch nicht. Aber wie gesagt, haben sie...

WoainiLustig 11. Sep 2015

...krieg doch in 2 Jahren 20MBIT/s DOWN 2MBIT/s UP VDSL von der Telekom.

M.P. 11. Sep 2015

Hmm, ob für das Kerngeschäft "Kabelfernsehen" noch genug Kanäle/Transponder übrig...

tunnelblick 11. Sep 2015

2x steht im artikel, kabel deutschland arbeite an dem docsis 3.1 standard. das klingt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evangelisches Krankenhaus Bergisch Gladbach gGmbH, Bergisch Gladbach
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  3. Senacor Technologies AG, verschiedene Standorte
  4. Bosch Engineering GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-80%) 3,99€
  3. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  2. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  3. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  4. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  5. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  6. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem

  7. Android

    Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen

  8. Cat S61 im Hands on

    Smartphone kann Luftreinheit und Entfernungen messen

  9. Fusion TB3 PCIe Flash Drive

    Sonnets externe SSD schafft 2,6 GByte/s

  10. Qualcomm

    Bluetooth-Sound wird stromsparender und reaktionsschneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Und wie sieht es mit den echten Bot-usern aus?

    FreierLukas | 11:53

  2. trololol

    Cystasy | 11:53

  3. Re: 900¤ kann mehr als ein 1.149¤ Phone

    Zuryan | 11:53

  4. Re: Selbst im Iran besseres Netz

    Shred | 11:46

  5. Re: Ach die haben einen Double Fine gemacht.

    Trockenobst | 11:44


  1. 12:01

  2. 11:50

  3. 11:44

  4. 11:29

  5. 11:14

  6. 10:59

  7. 10:44

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel