Abo
  • IT-Karriere:

Kabel Deutschland: "Vectoring ist eine Mogelpackung"

Kabel Deutschland nennt Vectoring eine Mogelpackung, da nur Glasfaseranschlüsse zukunftssicher seien. Vectoring als technischer Zwischenschritt sollte daher nicht staatlich gefördert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Kabel Deutschland auf der Ifa 2014
Kabel Deutschland auf der Ifa 2014 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Kabel Deutschland sieht VDSL-Vectoring nicht als zukunftssicher an. Annette Schumacher, Leiterin Medienregulierung bei Kabel Deutschland, sagte auf der Branchenmesse Anga Com 2015 in Köln: "Wir sind gegen die Förderfähigkeit von Vectoring. Vectoring ist nur ein Zwischenschritt und seine Förderung verhindert, dass öffentliche Mittel unmittelbar in den Ausbau nachhaltiger und zukunftssicherer Infrastrukturen wie FTTB/H fließen. Denn letztendlich ist die Förderung von Vectoring eine Mogelpackung: Eine Kommune, die heute auf Vectoring setzt, wird in kürzester Zeit erneut Mittel in die Hand nehmen müssen, um den Bandbreitenbedarf vor allem auch im Bereich kleiner und mittlerer Unternehmen zu decken."

Stellenmarkt
  1. CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co. KG, Lensahn
  2. ADAC SE, München

Zuerst berichtete das Onlinemagazin Teltarif.de über das Panel auf der Anga Com. Kabel Deutschland bestätigte die Aussagen Schumachers Golem.de auf Nachfrage.

Mit auf dem Podium saßen Breko-Chef Stephan Albers, Marcus Isermann, Leiter Politische Interessenvertretung Regulierung und Bundesländer der Deutschen Telekom und Norbert Westfal, Geschäftsführer Ewe Tel.

Seit November 2014 können Kunden Anschlüsse mit 200 MBit/s bei Kabel Deutschland buchen. Sprecher Marco Gassen sagte Golem.de zur IFA 2014: "200 MBit ist für uns ein Zwischenschritt. Irgendwann werden wir 300 oder 400 MBit/s bieten." Ginge es nach dem Technikchef, würde Kabel Deutschland bereits jetzt 1 GBit/s und mehr zur Verfügung stellen.

Die Telekom bietet ihre schnellsten Vectoring-Anschlüsse für Einsteiger zum Preis von monatlich 34,95 Euro an. Das Angebot gilt für die ersten sechs Monate, danach steigt der Preis auf 44,95 Euro. Vectoring ist eine Technologie, mit der bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload angeboten werden können. VDSL ist sonst maximal mit 50 MBit/s verfügbar. Mit künftigen Vectoring-Technologien wird eine noch höhere Datenarte möglich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.149,90€
  2. (u. a. 64 GB für 10,99€, 200 GB für 28,99€, 512 GB für 144,90€)
  3. (u. a. OK. 55-Zoll-TV für 366,00€, Huawei P smart für 139,00€, Sonos Beam Soundbar für 389...
  4. (u. a. Rage 2 für 29,90€, Doom Eternal für 49,99€ , Wolfenstein Youngblood für 26,99€)

autidem 18. Jun 2015

16Mbit? Im Popitzweg bei euch um die Ecke hatte ich gerade mal 10-12Mbit, und da war...

Ovaron 14. Jun 2015

Zu kurz. Ich war nicht ganz wach als ich das schrieb. Ich meinte 1 Gbit und als FTTB in...

DerVorhangZuUnd... 14. Jun 2015

Nicht lustig... In Deutschland könnte das aufgrund der von der Politik geduldeten...

DerVorhangZuUnd... 14. Jun 2015

Für Facebook und Skype mit den Eltern reicht das bestimmt. Aber wenn du eine Set-Top-Box...

Ovaron 13. Jun 2015

Du übersiehst die Baumstruktur des BK-Netzes. In der Regel hängt die ganze Straße, oft...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /