Abo
  • Services:
Anzeige
Technik bei Kabel Deutschland
Technik bei Kabel Deutschland (Bild: Lisi Niesner/Reuters)

Kabel Deutschland: Mit DOCSIS 3.1 und DVB-C2 zu IPTV und Ultra-HD

Technik bei Kabel Deutschland
Technik bei Kabel Deutschland (Bild: Lisi Niesner/Reuters)

Auch Kabel Deutschland prüft den Einsatz von IPTV. Wir sprachen mit Maurice Böhler über Ultra-HD-Inhalte und Datenübertragungsraten von über 1 GBit/s.

Anzeige

Kabel Deutschland arbeitet an der Weiterentwicklung von DOCSIS 3.1 und DVB-C2 mit. "Beide Technologien tragen zu höheren Kapazitäten, sowohl für TV, zum Beispiel auch für Ultra-HD-Inhalte, als auch zu höheren Datenübertragungsraten bei", sagte Kabel-Deutschland-Sprecher Maurice Böhler Golem.de auf eine Anfrage zur Nutzung von IPTV bei dem Kabelnetzbetreiber. Es gehe um die geschickte Kombination verschiedener Technologien.

Carsten Engelke, Leiter Technikprogramm des Verbandes Deutscher Kabelnetzbetreiber (Anga), hatte erklärt: "IPTV gewinnt bei der TV-Versorgung rasant an Bedeutung. Der Trend zu All-IP mit DOCSIS 3.1 schreitet klar voran." In einem auf Koax und Glasfaser basierenden Kabelnetz soll sich mit DOCSIS 3.1 eine Datenübertragungsrate von über 1 GBit/s erreichen lassen. Thorsten Kraus von Samsung stellte Trends bei Endgeräten für IPTV vor. Mit der Direct2TV-Technologie stehe inzwischen auch eine Lösung ohne Set-Top-Box und Smartcard zur Verfügung.

Bei Kabel Deutschland existiert bisher als IP-basiertes TV-Angebot nur die TV-App. Mit der TV-App können Kunden mit Internet- und TV-Vertrag im heimischen WLAN das Fernsehen nutzen, auch in Räumen, in denen keine Kabeldose ist oder kein Fernseher steht.

Das Video-on-Demand-Angebot Select Video sei eine "hybride" Lösung, sagte Böhler. Anders als bei klassischen, internetbasierten Streaming-Angeboten kämen die Inhalte nicht per IP-Stream, sondern per DVB-C-Kanal, also wie ein normaler Fernsehsender zum Kunden. Per IP, beziehungsweise über den entsprechenden Internet-Zugang, würden nur die Steuersignale zum Abruf wie Start, Stopp oder Pause und die Navigation durch das Select-Video-Portal übertragen.

"Das gilt sowohl für die Blockbuster-Inhalte, als auch für die Angebote unserer TV-Partner. So spielt beispielsweise RTL dynamische Werbung in den Free-TV-Inhalten aus", erklärte Böhler.


eye home zur Startseite
tsfuchs 19. Feb 2015

Findet man im Apple AppStore und nur da und es gibt keine Sender der RTL-Gruppe. Und...

ichbinsmalwieder 17. Feb 2015

Da weiß der Anbieter nicht, was ich gucke, bei IPTV schon.

Kondom 17. Feb 2015

Multicast Network Scanner: http://sourceforge.net/projects/mcscanner/

Kondom 17. Feb 2015

Ich vermute mal es wird ähnlich wie bei der Telekom, Vodafone und vormals Alice...

angrydanielnerd 17. Feb 2015

So sieht es aus, XBMC als Frontend und das ganze lässt sich auch noch Frauentauglich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 14:07

  2. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen...

    DerDy | 14:06

  3. O2 ist der schlechteste Provider Deutschlands

    DerDy | 14:03

  4. Re: Custom-domainname

    eyespeak | 14:02

  5. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    My1 | 14:01


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel