Abo
  • Services:

Kabel Deutschland: HD-Videorekorder online programmieren

Kabel Deutschland hat ein Webinterface vorgestellt, mit dem Zuschauer ihren digitalen HD-Videorekorder von unterwegs aus programmieren können.

Artikel veröffentlicht am ,
Programmmanager von Kabel Deutschland
Programmmanager von Kabel Deutschland (Bild: Kabel Deutschland)

Wem unterwegs einfällt, dass eine Fernsehsendung zu Hause aufgezeichnet werden soll, hat oft keine Möglichkeit, das aus der Ferne nachzuholen. Kabel Deutschland hat dafür einen Programmmanager für die Aufnahmesteuerung über eine Website vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München

Wer einen digitalen HD-Videorekorder (HD-DVR) von Kabel Deutschland besitzt, kann online die Aufnahmen planen. Künftig sollen auch mobile Apps für Android und iOS vorgestellt werden. Wann das so weit ist, verriet Kabel Deutschland bislang nicht.

Unter kabeldeutschland.de/programm-manager steht eine elektronische Programmzeitschrift mit zwei Wochen Vorschau zur Verfügung, die alle von Kabel Deutschland ausgestrahlten TV-Sendungen darstellen kann. Mit seinen Zugangsdaten für das Kundenportal kann der Abonnent die Sendungen zur Aufnahme markieren, sie in eine Merkliste speichern oder ähnliche Sendungen anzeigen lassen. Der HD-DVR kann parallel vier Sendungen aufzeichnen, falls sie nicht kopiergeschützt sind.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und The Crew 2 gratis erhalten
  2. 1.099€
  3. bei Alternate kaufen

MaxT 27. Apr 2012

Ist CI+ nicht etwas was Kabel Deutschland ziemlich egal ist? Ich glaube für die ist doch...

Eckstein 26. Apr 2012

Solange der Entertain Media Receiver nicht über WLAN ins Netz eingebunden ist. *SCNR* ;-)

Pluto1010 26. Apr 2012

Ich benutze die App selber auf Android. Aber dennoch fänd ich ne mobile Website besser...

beercules 26. Apr 2012

Mir persönlich gefällt das sehr! Da ich oft unterwegs bin und währenddessen von Sendungen...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /