Abo
  • Services:
Anzeige
Kunden von K-Classic Mobil erhalten mehr Datenvolumen.
Kunden von K-Classic Mobil erhalten mehr Datenvolumen. (Bild: Kaufland)

K-Classic Mobil: Smartphone-Tarif erhält mehr Datenvolumen

Kunden von K-Classic Mobil erhalten mehr Datenvolumen.
Kunden von K-Classic Mobil erhalten mehr Datenvolumen. (Bild: Kaufland)

Die Supermarktkette Kaufland stockt einen ihrer Smartphone-Tarife auf. Der mittlere Tarif erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen, ohne dass es eine Preiserhöhung gibt. Die Neuerung steht bald auch Bestandskunden zur Verfügung.

Der Tarif K-Classic-Tarif Surf and Talk S wird am 30. März 2017 neu aufgelegt. Dann erhalten Kunden statt bisher 750 MByte ungedrosseltes Datenvolumen künftig 1 GByte. Unverändert bleibt der Monatspreis von 7,99 Euro. Bis zum Erreichen der Drosselungsgrenze steht eine maximale Geschwindigkeit von 21,6 MBit/s im Download zur Verfügung. Ist das Inklusivvolumen aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit auf maximal 32 KBit/s gedrosselt.

Anzeige

Der neue Tarif steht auch für Bestandskunden bereit, sobald die Option ab dem 30. März 2017 erneut gebucht wird. Die übrigen Inklusivleistungen des Tarifs bleiben unverändert. Zum Tarif gehört eine netzinterne Flatrate, so dass alle Telefonate und Kurzmitteilungen zu anderen K-Classic-Kunden keine weiteren Kosten verursachen. Ergänzend dazu gibt es 300 Freieinheiten, die beliebig auf Telefonate und Kurzmitteilungen in alle deutschen Netze verteilt werden können. Sobald die Freieinheiten verbraucht sind, werden pro Telefonminute und SMS jeweils 9 Cent in andere deutsche Netze berechnet.

Andere K-Classic-Tarife bleiben unverändert

Die Preise und Leistungen der anderen K-Classic-Tarife bleiben unverändert. Der Basistarif von K-Classic kostet weiterhin 9,95 Euro und umfasst ein Startguthaben von 10 Euro. Für 4,99 Euro im Monat gibt es mit dem Tarif Surf and Talk XS ein ungedrosseltes Datenvolumen von 100 MByte monatlich. Außerdem gibt es 100 Freieinheiten für Telefonate und Kurzmitteilungen in alle deutschen Netze. Eine netzinterne Flatrate ist nicht dabei.

Der teuerste K-Classic-Tarif ist Surf and Talk L für monatlich 12,99 Euro. Dafür gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1,5 GByte sowie die netzinterne Telefon- und SMS-Flatrate. Ergänzend dazu stehen 600 Freieinheiten bereit, die beliebig auf Anrufe und Kurzmitteilungen in alle deutschen Netze aufgeteilt werden können. Kunden von K-Classic verwenden das Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland.

Auch Fonic-Tarif wird aufgestockt

Ebenfalls zum 30. März 2017 wird der Fonic-Tarif Smart S von Telefónica aufgestockt. Auch hier erhöht sich das ungedrosselte, monatliche Datenvolumen ebenfalls auf 1 GByte. Allerdings kostet der Tarif mit 9,95 Euro mehr, obwohl eine netzinterne Flatrate nicht dabei ist. Dafür gibt es etwas mehr Freieinheiten: Statt 300 Einheiten beim K-Classic-Tarif sind es hier 400 Freieinheiten.


eye home zur Startseite
bennob87 29. Mär 2017

"Bitte beachten Sie die Produktplatierung" Soll das ein Wortwitz sein oder warum...

le_watchdoge 29. Mär 2017

LTE leider nein aber HSDPA+ reicht voll aus...netzabdeckung ist akzeptabel. Downside...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  2. aruba informatik GmbH, Fellbach
  3. EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG, München, Sindelfingen, Ingolstadt
  4. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€
  2. (heute u. a. mit Dremel-Artikeln, Roccat-Mäusen und Sony Alpha 6000 + Objektiv AF E 16-50 mm für...
  3. 699€ statt 1.300€

Folgen Sie uns
       


  1. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  2. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  3. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor

  4. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  5. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  6. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras

  7. Elektroauto

    Elektrobus stellt neuen Reichweitenrekord auf

  8. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  9. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  10. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Autofokus der TG5 im Videomodus ungenügend

    mwo (Golem.de) | 15:02

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Brainfreeze | 15:00

  3. Re: Preis/Leistungssieger Tablets mit UMTS/LTE?

    icekeuter | 14:59

  4. Re: was kann man da denn schon falsch machen?

    maci23 | 14:56

  5. Re: Kontrollzentrum GPS deaktivieren?

    johnDOE123 | 14:54


  1. 14:28

  2. 13:55

  3. 13:40

  4. 12:59

  5. 12:29

  6. 12:00

  7. 11:32

  8. 11:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel