• IT-Karriere:
  • Services:

JXD S192-RK: Spiele-Handheld mit Android kostet 320 Euro

Das S192-RK ist ein 7-Zoll-Gaming-Tablet für Android-Spiele oder emulierte Konsolentitel. Das Handheld soll eine Akkulaufzeit von zehn Stunden aufweisen und kann an einen 4K-UHD-Fernseher angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
S192-RK
S192-RK (Bild: JXD)

JXD hat das S192-RK angekündigt, ein Android-basiertes 7-Zoll-Handheld. Gedacht ist das Gaming-Tablet für Android-Spiele, wenngleich der Hersteller es vor allem mit den vorinstallierten Emulatoren für unter anderem Nintendo-64- und Playstation-Titel bewirbt. Vorgestellt wurde das S91-RK schon vergangenes Jahr, zwischenzeitlich hat JXD allerdings einige technische Änderungen vorgenommen.

  • S192-RK (Bild: JXD)
  • S192-RK (Bild: JXD)
  • S192-RK (Bild: JXD)
  • S192-RK (Bild: JXD)
  • S192-RK (Bild: JXD)
  • S192-RK (Bild: JXD)
  • S192-RK (Bild: JXD)
  • S192-RK (Bild: JXD)
  • S192-RK (Bild: JXD)
S192-RK (Bild: JXD)
Stellenmarkt
  1. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig
  2. WILO SE, Dortmund

Das Handheld nutzt ein 7-Zoll-Display mit IPS-Technik und Touch-Unterstützung, das mit 1.920 x 1.200 Pixeln auflöst. Links und rechts des Bildschirms sind die Eingabegeräte positioniert: Das S192-RK weist zwei Sticks, die üblichen vier Actionbuttons sowie vier Schultertasten und weitere für zusätzliche Funktionen auf. Bei der Hardware hat JXD einen Wechsel von Nvidia zu Rockchip vollführt, was das RK-Suffix bei der Namensgebung erklärt.

Ursprünglich war das Handheld mit einem Tegra K1 geplant, die finale Version hingegen ist mit einem RK3288-Chip ausgestattet. Der nutzt vier vergleichsweise schwache ARM-Cortex-A17-Prozessorkerne und eine Mali-T764-Grafikeinheit, also eine Mali-T760-MP4 mit vier Shader-Clustern. Hinzu kommen 4 GByte DDR3-Arbeitsspeicher und 64 GByte interner Flash-Speicher. Das S192-RK unterstützt Micro-SD-Karten mit bis zu 128 GByte Kapazität. Vorinstalliert sind Android 7, einige Emulatoren und mehrere Spiele.

Lange Laufzeit

Als Akku verwendet JXD ein Modell mit 10.000 Milliamperestunden, allerdings fehlt die Angabe zur Spannung. Üblich sind etwas über 3 Volt, was eine Kapazität von rund 30 Wattstunden ergeben würde. Der Hersteller spricht von 10 Stunden Laufzeit in Spielen und 12 Stunden bei der Videowiedergabe. Das Handheld misst 274 x 144 x 53 mm und wiegt 588 Gramm, es unterstützt bgn-WLAN mit 2,4 sowie Bluetooth 4.0 und weist einen HDMI-Ausgang auf.

JXDs S192-RK ist hierzulande über Shops wie Gearbest erhältlich. Dort kostet das Handheld 320 Euro und soll ab Mitte 2017 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)

Benkt 15. Jun 2017

Oh shit, ich hoffte eigentlich auf einene Shield "Nachfolger", aber das ist ja...

Hotohori 13. Jun 2017

Es geht um die Spiele, nicht um die Emulatoren und die Spiele sind eben nicht in Java...

Hotohori 13. Jun 2017

Schöne Geschichtsstunde. ;) Aber selbst bei der PS4 kann man inzwischen die Tasten...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /