Justin Liverman: Cracka With Attitude muss fünf Jahre in Haft

Die US-Behörden verstehen offenbar keinen Spaß, wenn ihre eigenen Mitarbeiter bedroht und belästigt werden. Ein Mitglied von Crackas With Attitude ist verurteilt worden, weil er an der Operation gegen führende Geheimdienstkreise beteiligt war.

Artikel veröffentlicht am ,
Menschen mit Masken.
Menschen mit Masken. (Bild: Junko Kimura/Getty Images)

Ein Mitglied der Gruppe Crackas With Attitude muss für fünf Jahre ins Gefängnis. Justin Liverman hatte mit mehreren anderen Personen per Social-Engineering den AOL-Account des damaligen CIA-Chefs John Brennan übernommen und geschmacklose Drohungen an weitere hochrangige Mitglieder der US-Geheimdienstcommunity gesendet.

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
  2. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
Detailsuche

Liverman wurde nach Angaben der Washington Post trotz eines Schuldeingeständnisses und eines Deals mit der Justiz zu 5 Jahren Haft verurteilt. Außerdem muss er eine Strafe über 145.000 US-Dollar bezahlen. "Das sind keine Streiche", sagte der Richter Judge Lee. "Das war Computer-Hacking, Crackas With Attitude haben Chaos verursacht. Ihre Intention war klar, und das war, verheerenden Schaden anzurichten."

Liverman war offenbar nicht selbst am Social-Engineering beteiligt, versorgte seinen britischen Komplizen aber mit Infrastruktur und besorgte einen Telefonspam-Service, um den Vizedirektor des FBI, Mark Giuliano zu belästigen.

Liverman will die Nasa gehackt haben

Liverman hatte außerdem behauptet, die Server der Nasa übernommen zu haben und hatte über seinen Twitteraccount als Beweis angebliche Dokumente aus dem Hack veröffentlicht. Dabei handelte es sich aber um bereits öffentliche Dokumente. Die Nasa leitete trotzdem Untersuchungen der eigenen Infrastruktur ein und zahlte dafür angeblich 413.000 US-Dollar.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Ermittlungsbehörden waren auf die Spur der jugendlichen Hacker gekommen, weil diese unter anderem ihre eigene IP-Adresse nutzten. Vor Gericht sagte Liverman: "Ich dachte, dass das, was ich tue, richtig war, wenn man über politische Gerechtigkeit spricht. Aber zwei Jahre später muss ich feststellen, dass ich damit komplett falsch lag."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /