Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Just Cause 3
Artwork von Just Cause 3 (Bild: Avalanche Studios)

Just Cause 3: Sandkasten im Mittelmeer

Artwork von Just Cause 3
Artwork von Just Cause 3 (Bild: Avalanche Studios)

Mit Fallschirm, Enterhaken und Wingsuit darf sich Agent Rico Rodríguez auf Xbox One, Playstation 4 und PC bald in ein neues Abenteuer stürzen: Die Entwickler von Avalanche Studios kündigen Just Cause 3 an.

Anzeige

Auf einer fiktiven Inselgruppe im Mittelmeer ist das Offene-Welt-Actionspiel Just Cause 3 angesiedelt, so Christopher Sundberg, Mitgründer und Chef des Entwicklers Avalanche Studios. Nach seinen Angaben hat Hauptfigur Rico wieder "Enterhaken und Fallschirm im Gepäck, die mit neuen, bahnbrechenden Upgrades die Spielererfahrung verändern, sowie den brandneuen Wingsuit."

Das Spiel basiert wie der Vorgänger auf der hauseigenen Avalanche Engine. Es soll 2015 über Square Enix für Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen. Und zwar als Vollpreisspiel - und nicht, wie teils vorab als Gerücht gemeldet, im Free-to-Play-Modell.

Das erste Just Cause erschien 2006, es spielte irgendwo in einem fiktiven Tropenszenario. Der 2010 veröffentlichte Nachfolger war dann minimal konkreter im Pazifik angesiedelt. Die beiden Spiele gelten als besser als ihre Verkaufszahlen - ganz großen Erfolg hatte die Serie nicht, trotz einiger Stärken wie der offenen und schönen Welt und der großen Handlungsfreiheit.

Der Entwickler Avalanche wurde 2003 in Schweden gegründet, seit einiger Zeit hat das Studio neben der Zentrale in Stockholm aber auch eine große Zweigstelle in New York. Avalanche arbeitet im Auftrag von Warner Bros. derzeit auch am Offene-Welt-Actionspiel Mad Max, das 2015 erscheinen soll.


eye home zur Startseite
Endwickler 12. Nov 2014

Bitte bei anderen Artikeln Golem.de darauf inweise, dass sie dort eine andere...

IrgendeinNutzer 12. Nov 2014

Ich bin verwundert, dass hier kein einziger die Mikrotransaktionen erwähnt die im Spiel...

Prypjat 12. Nov 2014

Das muss ein schöner "Augen"blick gewesen sein. *kicher*

Hotohori 12. Nov 2014

Lieber so als das das wieder mal viel zu schnell geht, dann wird es nämlich noch...

Hotohori 12. Nov 2014

Mir ist lieber wenn das Geld in ein gescheites Spiel gesteckt wird als es allen recht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  3. FAST LTA AG, München
  4. Indu-Sol GmbH, Schmölln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 45,90€ (Vergleichspreis 54€)
  2. 81,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis CPU ca. 60€ und Kühler 43€)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  2. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  3. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  4. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  5. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  6. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  7. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  8. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker

  9. Limux-Rollback

    Was erlauben München?

  10. Ausfall

    O2-Netz durch Ausfall von Netzserver zeitweise gestört



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Motion Control: Kamerafahrten für die perfekte Illusion
Motion Control
Kamerafahrten für die perfekte Illusion
  1. Netzneutralität FCC-Chef preist Vorteile von Zero Rating für Nutzer
  2. Internet.org Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila
  3. Handle Boston Dynamics baut rollenden Roboter

Blackberry Key One im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
Blackberry Key One im Hands on
Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
  1. Digitale Assistenten Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft
  2. Xperia Touch im Hands on Projektor macht jeden Tisch Android-tauglich
  3. Xperia XA1 und XA1 Ultra Sony präsentiert zwei Android-Smartphones ab 300 Euro

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Re: Ich warte auf die Aluhutträger

    matok | 19:02

  2. magere Höchstgeschwindigkeit

    klosterhase | 18:59

  3. Re: Leider...

    deutscher_michel | 18:59

  4. Re: Der Artikel ist Murks!

    ELKINATOR | 18:58

  5. Re: 5.516 Kilometer langer Kurs in 2 Minuten 40...

    Kleba | 18:58


  1. 15:22

  2. 15:08

  3. 15:00

  4. 14:30

  5. 13:42

  6. 13:22

  7. 12:50

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel