Abo
  • Services:

Jupitermond: Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

Forschern der Nasa ist offenbar der direkte Nachweis von bis zu 200 Kilometer hohen Wasserfontänen auf dem Jupitermond Europa gelungen. Die Entdeckung könnte eine wichtige Rolle bei der Suche nach außerirdischem Leben spielen.

Artikel veröffentlicht am ,
So stellt sich ein Grafiker der Nasa die Wasserfontänen vor.
So stellt sich ein Grafiker der Nasa die Wasserfontänen vor. (Bild: NASA/ESA/K. Retherford/SWRI)

Hinweise gibt es schon länger, aber jetzt ist Forschern der Nasa offenbar der direkte Nachweis von bis zu 200 Kilometer hohen Wasserfontänen auf dem Jupitermond Europa gelungen. Die Wissenschaftler hatten eigentlich nach Spuren einer Atmosphäre auf Europa suchen wollen. Dazu haben sie den Mond beobachtet, während er sich - aus Perspektive der Erde - vor Jupiter bewegt hatte. Die Forscher haben dabei aber auch die ersten, 2012 gefundenen, Hinweise auf Wasserfontänen am Südpol des Himmelskörpers untersucht.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Die Dämpfe auf Europa steigen aufgrund des enormen Drucks rund 200 Kilometer in die Höhe, bevor sie wieder zur Oberfläche regnen, so die Nasa. Die Beobachtung dient als weiteres Indiz für die Vermutung, dass sich unter der kilometerdicken Eisoberfläche des Mondes ein etwa 100 Kilometer tiefer Ozean aus flüssigem Wasser befinden könnte.

"Der Ozean von Europa ist einer der vielversprechendsten Orte, der im Sonnensystem möglicherweise Leben beherbergen könnte", so Geoff Yoder von der Nasa. Die Wissenschaftler hoffen, bei einer Mission dank der Dämpfe nicht auf dem Mond landen und durch die dicke Eisdecke bohren zu müssen, um an Wasserproben zu gelangen und diese auch auf Spuren von Leben untersuchen zu können. Stattdessen könnte eine Sonde versuchen, die Proben beispielsweise im Vorbeiflug aufzunehmen, was wesentlich einfacher wäre.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 8,99€
  2. 34,49€
  3. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  4. (-80%) 11,99€

OxKing 29. Sep 2016

Und in Elite Dangerous sind solche Geysire bald auch drin. (Die 2.2 Horizons Beta läuft...

plutoniumsulfat 28. Sep 2016

Naja, es wird nicht ganz so warm, bissel mehr Gravitation aber was hat das mit dem Druck...


Folgen Sie uns
       


Nike Adapt BB ausprobiert

Nikes neue Basketballschuhe Adapt BB schnüren sich automatisch zu, was in unserem Praxistest sehr gut funktioniert.

Nike Adapt BB ausprobiert Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    •  /