• IT-Karriere:
  • Services:

Junglecat: Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Razers neuer Junglecat-Controller lässt sich wie bei Nintendos Handheld Switch seitlich an einem Smartphone befestigen oder zu einem Gamepad umfunktionieren. Wirklich sinnvoll ist das System aber lediglich mit Spezialhüllen, die es in Europa nur für drei Smartphones geben wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Razer Junglecat
Der Razer Junglecat (Bild: Razer)

Razer hat einen neuen Spiele-Controller für Smartphones vorgestellt: Der Junglecat funktioniert auf die gleiche Weise wie die Joycons, die Controller für Nintendos Handheld Switch. Entweder lässt sich der Controller in zwei Teilen links und rechts am Smartphone befestigen oder über ein Zwischenstück zu einem Gamepad zusammenfügen.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Am Smartphone lassen sich die beiden Teile des Junglecat mit Hilfe einer speziellen Hülle anbringen. Diese wird es bei der europäischen Version des Systems zunächst nur für das Razer Phone 2, das P30 Pro von Huawei und das Samsung Galaxy S10+ geben. Die Hüllen sind im Lieferumfang inbegriffen. Mit anderen Smartphones lässt sich der Controller dank Bluetooth LE zwar auch verbinden und nutzen, er lässt sich allerdings nicht ohne weiteres seitlich befestigen.

Alternativ können die beiden Teile des Controllers über ein Mittelstück zu einem Gamepad zusammengebaut werden, das dem der Switch ebenfalls sehr ähnlich sieht. Dann lässt sich der Junglecat auch mit anderen Bluetooth-fähigen Geräten verwenden, etwa einem Windows-PC. Mit iOS-Geräten ist der Controller Razer zufolge nicht kompatibel.

Analogsticks und Schultertasten

Beide Controller-Teile verfügen über jeweils einen Analogstick; der linke hat zusätzlich ein D-Pad, der rechte vier Buttons. Beide Teile haben Schultertasten eingebaut. Mit dem Controller sollen eine Reihe an Spielen weitaus bequemer gespielt werden können als über die Bildschirmsteuerung.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management
    27.09.-01.10. 2021, online
Weitere IT-Trainings

Der Junglecat soll ab sofort erhältlich sein und kostet 120 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Der an einem Smartphone angesteckte Junglecat-Controller von Razer (Bild: Razer)
  • Mit dem aufgesteckten Controller sieht das Smartphone aus wie eine Nintendo Switch. (Bild: Razer)
  • Der Junglecat kann auch als Standalone-Controller verwendet werden - wie die Joycons einer Switch. (Bild: Razer)
Der an einem Smartphone angesteckte Junglecat-Controller von Razer (Bild: Razer)


Anzeige
Hardware-Angebote

Gecko2 30. Okt 2019

In den Emulatoren lassen sich die Tasten frei belegen. In Dolphin funktionieren sogar...

loktron 30. Okt 2019

Hab ich auch gerade bestellt. Mal nachher testen. Aber ich hätte schon gernen einen im...

Mahatma Pech 30. Okt 2019

so sehe ich es auch.

Mahatma Pech 30. Okt 2019

"richtige" Spiele brauchen "richtige" Controller. Autorennen oder Shooter steuern sich...

Orangenbaum 29. Okt 2019

Also ich war von der Qualität meines Ipega 7¤ Gamepads erstaunlich positiv überrascht...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /