Julihochwasser: Telekom hat fast alle Anschlüsse repariert

Die Telekom hat die Zerstörung im Festnetz weitgehend behoben. Wo das Kupfernetz zerstört ist, setzt man auf Glasfaser.

Artikel veröffentlicht am ,
Winfried Stolz (Mitte) kann als einer der ersten Kunden in Schleiden-Gemünd bereits seinen Glasfaseranschluss nutzen.
Winfried Stolz (Mitte) kann als einer der ersten Kunden in Schleiden-Gemünd bereits seinen Glasfaseranschluss nutzen. (Bild: Deutsche Telekom)

Zum Jahresende sollen 97 Prozent der bei der Umweltkatastrophe des Julihochwassers 2021 in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz beschädigten 103.000 Festnetzanschlüsse wieder funktionsfähig sein. Das gab die Deutsche Telekom am 22. Dezember 2022 bekannt. Von den verbleibenden 3.000 Anschlüssen sollen ein Drittel im ersten Quartal 2022 instandgesetzt werden, bei rund 2000 Anschlüsse sei dies nicht möglich, weil Infrastruktur wie Straßen, Brücken oder Häuser komplett zerstört wurde, erklärte die Telekom.

Stellenmarkt
  1. IT Support Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd/3rd Level
    igus GmbH, Köln
  2. Informatiker*in (m/w/d) Schwerpunkt Gesundheitstelematik
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
Detailsuche

Die betroffenen Kunden hat die Telekom nach der Flut auf Wunsch mit mobilfunkbasierten Ersatzprodukten versorgt. Zudem habe in den besonders stark betroffenen Flutgebieten, wo das Hochwasser das Kupfernetz nachhaltig beschädigt hat, der Aufbau eines FTTH (Fiber-To-The-Home)-Netzes begonnen. "In 2022 werden wir dort insgesamt rund 40.000 Haushalte und Unternehmensstandorte direkt mit Glasfaser anschließen", sagte Walter Goldenits, Geschäftsführer Technik der Telekom Deutschland. Im Jahr darauf sollen in den betroffenen NRW-Kommunen weitere 25.000 FTTH-Anschlüsse hinzukommen.

In Schleiden in der Eifel sollen die ersten Kunden ihren Glasfaseranschluss noch vor Weihnachten 2021 erhalten.

Standorte wie den Sammelplatz des Helfer-Shuttles im Ahrtal hat die Telekom mit öffentlichem WLAN versorgt. Die Helfer werden bei Bedarf weiter mit Datenvouchern für ihre Mobiltelefone ausgestattet. Goldenits sagte: "Wir bleiben so lange hier, wie die Menschen uns brauchen."

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im Juli hatte zahlreiche Tote und schwere Verwüstungen zur Folge. Dabei starben nach derzeitigem Stand alleine in Deutschland mehr als 180 Menschen. Die Flut verursachte zudem Sachschäden in Milliardenhöhe. Experten rechnen im Zuge der heraufziehenden Klimakatastrophe mit einer Häufung extremer Wetterereignisse.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /