Abo
  • Services:
Anzeige
Media-Saturn startete Juke im Jahr 2011.
Media-Saturn startete Juke im Jahr 2011. (Bild: Juke)

Juke: Film-Streaming-Flatrate bei Media-Saturn künftig möglich

Media-Saturn startete Juke im Jahr 2011.
Media-Saturn startete Juke im Jahr 2011. (Bild: Juke)

Media-Markt und Saturn setzen bei ihrem digitalen Filmangebot erst einmal nur auf Kauf und Verleih. Aber eine Filmflatrate als Konkurrenz zu Netflix ist künftig nicht ausgeschlossen.

Anfang August startet Media-Saturn in Deutschland das Entertainment-Portal Juke. Unter der Marke Juke war bereits im Jahr 2011 ein Musik-Streaming-Dienst gestartet, nun kommen Filme, Serien und anderes dazu. Wie das Unternehmen am 3. August 2015 erklärte, ist das Angebot auf gängigen Endgeräten nutzbar. Download- und Streamingangebote stehen an der Schwelle zum Massenmarkt. Eine Filmflatrate ist laut einer Sprecherin nicht vorgesehen, weil darüber kaum neue Filmtitel erhältlich sind. Die Sprecherin sagte Golem.de, dass die Media-Saturn-Kunden stark an neuen Filmen interessiert seien. "Wenn Kunden aber eine Flatrate wollen und das stark nachfragen, dann werden wir das anbieten", erklärte sie.

Anzeige

Juke bietet Nutzern nach Unternehmensangaben Zugang zu rund 30 Millionen Songs als Streaming-Flatrate und Kaufoption, 15.000 Serien- und Filmtitel im Verleih und Verkauf und 1,5 Millionen elektronische Bücher, Software und PC-Games im Verkauf.

Keine App für Amazons Fire TV

Die Juke-Apps stehen ab Anfang August über den Google Play Store und den iOS App Store sowie für Smart-TVs und Google Chromecast zur Verfügung. Für Amazons Fire TV gibt es noch keine App.

Der Musik-Streaming-Dienst ist als Flatrate zum Preis von 9,99 Euro monatlich buchbar. Einzelne Musiktracks sind ab 0,69 Euro verfügbar, Filme ab 1,99 Euro sowie PC-Games und PC-Software ab 5,99 Euro. Die Bezahlung ist per Kreditkarte und Paypal möglich. Zugleich sind besonders für jüngere Menschen bei Media Markt und Saturn Juke-Gutscheinkarten im Wert von 15 Euro, 25 Euro oder 50 Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
whiteghost 04. Aug 2015

https://de.wikipedia.org/wiki/Sharknado_%E2%80%93_Genug_gesagt! bei sowas frag ich mich...

GaliMali 03. Aug 2015

In meinen Augen sollte man nichts Kaufen. Wirklich absolut NICHTS! Zuletzt hat auch der...

robinx999 03. Aug 2015

Darf man fragen wo die Zahlen herkommen (also die 54 Minuten und die 45¤)? Also bei dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alte Hansestadt Lemgo, Lemgo
  2. Kreis Herford, Herford
  3. TeamViewer GmbH, Großraum Stuttgart / Göppingen
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    logged_in | 19:46

  2. Re: Geht heute schon Ohne CLoud

    Neuro-Chef | 19:46

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 19:39

  4. Re: Sauerei

    keldana | 19:37

  5. Re: Wozu überhaupt Cloud?

    WalterWhite | 19:34


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel