Abo
  • IT-Karriere:

Juke: Film-Streaming-Flatrate bei Media-Saturn künftig möglich

Media-Markt und Saturn setzen bei ihrem digitalen Filmangebot erst einmal nur auf Kauf und Verleih. Aber eine Filmflatrate als Konkurrenz zu Netflix ist künftig nicht ausgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Media-Saturn startete Juke im Jahr 2011.
Media-Saturn startete Juke im Jahr 2011. (Bild: Juke)

Anfang August startet Media-Saturn in Deutschland das Entertainment-Portal Juke. Unter der Marke Juke war bereits im Jahr 2011 ein Musik-Streaming-Dienst gestartet, nun kommen Filme, Serien und anderes dazu. Wie das Unternehmen am 3. August 2015 erklärte, ist das Angebot auf gängigen Endgeräten nutzbar. Download- und Streamingangebote stehen an der Schwelle zum Massenmarkt. Eine Filmflatrate ist laut einer Sprecherin nicht vorgesehen, weil darüber kaum neue Filmtitel erhältlich sind. Die Sprecherin sagte Golem.de, dass die Media-Saturn-Kunden stark an neuen Filmen interessiert seien. "Wenn Kunden aber eine Flatrate wollen und das stark nachfragen, dann werden wir das anbieten", erklärte sie.

Stellenmarkt
  1. Therapon 24, Nauheim
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Juke bietet Nutzern nach Unternehmensangaben Zugang zu rund 30 Millionen Songs als Streaming-Flatrate und Kaufoption, 15.000 Serien- und Filmtitel im Verleih und Verkauf und 1,5 Millionen elektronische Bücher, Software und PC-Games im Verkauf.

Keine App für Amazons Fire TV

Die Juke-Apps stehen ab Anfang August über den Google Play Store und den iOS App Store sowie für Smart-TVs und Google Chromecast zur Verfügung. Für Amazons Fire TV gibt es noch keine App.

Der Musik-Streaming-Dienst ist als Flatrate zum Preis von 9,99 Euro monatlich buchbar. Einzelne Musiktracks sind ab 0,69 Euro verfügbar, Filme ab 1,99 Euro sowie PC-Games und PC-Software ab 5,99 Euro. Die Bezahlung ist per Kreditkarte und Paypal möglich. Zugleich sind besonders für jüngere Menschen bei Media Markt und Saturn Juke-Gutscheinkarten im Wert von 15 Euro, 25 Euro oder 50 Euro erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Predator 32 Zoll...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)

whiteghost 04. Aug 2015

https://de.wikipedia.org/wiki/Sharknado_%E2%80%93_Genug_gesagt! bei sowas frag ich mich...

GaliMali 03. Aug 2015

In meinen Augen sollte man nichts Kaufen. Wirklich absolut NICHTS! Zuletzt hat auch der...

robinx999 03. Aug 2015

Darf man fragen wo die Zahlen herkommen (also die 54 Minuten und die 45¤)? Also bei dem...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

    •  /