Abo
  • Services:

Jugendschutz: Medal of Honor und Black Ops 2 erscheinen ungeschnitten

Die Shooter-Kontrahenten Medal of Honor: Warfighter und Call of Duty: Black Ops 2 gehen ohne inhaltliche Änderungen in den Wettstreit um die Gunst des Käufers. Auch der Zombiemodus von Black Ops 2 ist ungeschnitten - Activision zeigt ihn in einem neuen Video.

Artikel veröffentlicht am ,
Zombiemodus von Black Ops 2
Zombiemodus von Black Ops 2 (Bild: Activision)

Die Prüfungen der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) in Berlin sind beendet, jetzt geben die Publisher Electronic Arts und Activision fast gleichzeitig bekannt: Ihr wohl jeweils wichtigstes Spiel für das Jahresendgeschäft erscheint mit einer Freigabe "ab 18" ("keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG"). Inhaltliche Änderungen wird es allerdings weder bei Medal of Honor: Warfigher noch bei Call of Duty: Black Ops 2 geben. Nach Angaben der Publisher gilt das für den Singleplayer- und den Multiplayermodus.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, Bonn
  2. Software AG, Saarbrücken

Die "100 % Uncut"-Botschaft ist für die Unternehmen allein schon deshalb wichtig, weil so ein Großteil der Spieler kein Problem damit haben dürfte, die hierzulande angebotene Version zu kaufen - statt im benachbarten Ausland zuzugreifen, wie dies in der Vergangenheit schon der Fall war. Activision betont, dass auch der Zombiemodus keine Schnitte enthält - und hat nahezu gleichzeitig ein neues Video veröffentlicht, in dem die Untoten schon mal zu sehen sind.

Das nächste Medal of Honor soll am 25. Oktober 2012 für Windows-PC, Playstation 3 und Xbox 360 erscheinen. Black Ops 2 folgt am 13. November 2012 für die gleichen Plattformen, außerdem soll eine entsprechende Version auch parallel zu Veröffentlichung der Wii U am 30. November 2012 verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-34%) 22,99€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

elgooG 02. Okt 2012

Ich finde das Video auch komplett übertrieben, aber die meisten Jump & Runs sind doch...

Charles Marlow 29. Sep 2012

Du hast anscheinend weder mein Ursprungsposting, noch meine Antwort verstanden.

pimpifax 28. Sep 2012

Danke!! :-)

Clown 28. Sep 2012

Ich ebenfalls. Das liegt aber vor allem an dem Quasi-Verkaufsverbot, welches mit einer...

DerJochen 28. Sep 2012

Die Wertung ist nicht mehr normal. Da fliesst hundert prozentig Geld, denn Spiele wie...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /