Abo
  • Services:
Anzeige
Army of Two: The Devil's Cartel
Army of Two: The Devil's Cartel (Bild: Electronic Arts)

Jugendschutz: Army of Two 3 erscheint ohne Ragdoll-Effekte

Army of Two: The Devil's Cartel
Army of Two: The Devil's Cartel (Bild: Electronic Arts)

Die Vorgänger sind nicht in Deutschland erschienen, Teil 3 hat es jetzt durch die Prüfung der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) geschafft - aber nur, weil die Entwickler zu inhaltlichen Anpassungen bereit sind.

Während es in den vergangenen Monaten eine ganze Reihe von Actionspielen für Erwachsene ohne Schnitte durch die Prüfung der USK geschafft haben, sind bei Army of Two: The Devil's Cartel inhaltliche Änderungen gegenüber der US-Originalversion nötig. Laut Publisher Electronic Arts werden "Ragdoll- und Dismemberment-Effekte entfernt", sprich: Getötete Gegner purzeln nicht mehr physikalisch (halbwegs) korrekt durch die Umgebungen, und das Abtrennen von Körperteilen ist ebenfalls nicht mehr möglich. Mit den Anpassungen hat das vom EA-Studio Visceral Games entwickelte Spiel eine Freigabe ab 18 Jahren erhalten. Die Vorgänger waren wegen stark ausgeprägter Gewaltinhalte offiziell nicht in Deutschland erschienen.

Anzeige

In Army of Two 3 nehmen bis zu zwei Spieler gleichzeitig den Kampf gegen ein mexikanisches Drogenkartell auf. Die Missionen sind auf kooperatives Gameplay ausgelegt, so dass jeder Teilnehmer individuelle Aufgaben bewältigen muss, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Mit Online- und Splitscreen-Koop-Modi haben die Spieler durch eines aufwendiges Upgrade- und Anpassungssystem die Möglichkeit, sich deutlich sichtbar von ihren Kumpels zu unterscheiden: Von der Schutzmaske bis hin zu den Waffen können die Spieler ihre Spielcharaktere individuell anpassen. Army of Two 3 ist laut EA ab dem 26. März 2013 für Playstation 3 und Xbox 360 erhältlich.


eye home zur Startseite
Natchil 07. Mär 2013

Jetzt wo ich darüber nachdenke finde ich das schon irgendwie heftig. Da schreibt mir ein...

Ekelpack 05. Mär 2013

Das Wort "mittelbar" sagt dir etwas? Ja? Dann weißt du ja auch was mittelbare Zensur...

Ekelpack 05. Mär 2013

Ich habe in meiner Bibliothek schon zu viele kastrierte PC-Spiele. Ich kaufe mir keine...

KleinerWolf 05. Mär 2013

Dann wäre uns die unsäglich schlechte Physik der Ragdoll erspart geblieben. Oder ist sie...

gozzor 05. Mär 2013

Nicht nur die Entwickler, sondern auch den Endkunden regt das auf. Gehen wir mal von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen
  3. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  4. Isar Kliniken GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. 829,00€ + 5,99€ Versand
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: 10-50MW

    anybody | 20:44

  2. Re: Die Mühe, selbst ein Lied ohne Ton...

    robinx999 | 20:35

  3. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Libertybell | 20:28

  4. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    Lapje | 20:23

  5. Re: Ach Bioware....

    Das... | 20:20


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel