JR West: Humanoider Roboter prüft Oberleitungen der japanischen Bahn

Die Bahngesellschaft JR West will gefährliche und anstrengende Arbeiten künftig von Robotern durchführen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboter im Einsatz bei JR West
Roboter im Einsatz bei JR West (Bild: JR West/Screenshot: Golem.de)

Nein, das ist nicht Gundam, der gleich das Oberleitungskabel abreißt. Die japanische Eisenbahngesellschaft West Japan Railway (JR West) setzt einen Roboter für Wartungsarbeiten ein. Es soll fehlende Arbeitskräfte ersetzen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, Bensheim
  2. (Senior) Consultant Modern Workplace (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
Detailsuche

Der Roboter sieht ein wenig so aus, als sei er aus der Anime-Serie Mobile Suit Gundam entsprungen. Er besteht aus einem humanoiden Torso mit zwei Armen und Händen, sein Kopf ist eine Stereokamera. Der Roboter ist auf einen Kranarm montiert. Der Kranwagen fährt auf den Gleisen.

Bedient wird der Roboter von einem Menschen. Er steuere den Roboter aus einem Cockpit in Bodennähe, woraufhin der Roboter oben in der Luft sicher arbeiten könne, sagte Kazuaki Hasegawa, Chef von JR West, laut einem Bericht der Tageszeitung Japan Times.

Der Bediener trägt eine VR-Brille

Der Bediener trägt eine VR-Brille, auf die die Bilder der Roboteraugen übertragen werden. Der Kopf des Roboters wiederum bewegt sich entsprechend den Bewegungen des Menschen. Die Arme und Hände werden über einen Controller gesteuert, über den der Mensch auch Feedback von den Empfindungen der Roboterarme erhält.

Golem Akademie
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Roboter ist ein Prototyp, den JR West zusammen mit dem japanischen Robotikunternehmen Man-Machine Synergy Effectors und dem Infrastruktur-Unternehmen Nippon Signal entwickelt. Er ist im Testeinsatz. Regulär soll er 2024 seinen Dienst antreten.

JR West betreibt ein ausgedehntes Streckennetz im Westen der Hauptinsel Honschu. Die Eisenbahngesellschaft will den Roboter für routinemäßige Wartungsarbeiten einsetzen, wie etwa die Überprüfung von Oberleitungen. Das soll die menschlichen Beschäftigten entlasten, etwa bei riskanten Arbeiten oder bei Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen. Zudem ist der Roboter eine Reaktion auf den wachsenden Arbeitskräftemangel in Japan.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /