JR West: Humanoider Roboter prüft Oberleitungen der japanischen Bahn

Die Bahngesellschaft JR West will gefährliche und anstrengende Arbeiten künftig von Robotern durchführen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboter im Einsatz bei JR West
Roboter im Einsatz bei JR West (Bild: JR West/Screenshot: Golem.de)

Nein, das ist nicht Gundam, der gleich das Oberleitungskabel abreißt. Die japanische Eisenbahngesellschaft West Japan Railway (JR West) setzt einen Roboter für Wartungsarbeiten ein. Es soll fehlende Arbeitskräfte ersetzen.

Stellenmarkt
  1. Test Engineer Application (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. Konfigurierer (m/w/d) Schwerpunkt dynamische Konfiguration
    KRONES AG, Neutraubling (bei Regensburg)
Detailsuche

Der Roboter sieht ein wenig so aus, als sei er aus der Anime-Serie Mobile Suit Gundam entsprungen. Er besteht aus einem humanoiden Torso mit zwei Armen und Händen, sein Kopf ist eine Stereokamera. Der Roboter ist auf einen Kranarm montiert. Der Kranwagen fährt auf den Gleisen.

Bedient wird der Roboter von einem Menschen. Er steuere den Roboter aus einem Cockpit in Bodennähe, woraufhin der Roboter oben in der Luft sicher arbeiten könne, sagte Kazuaki Hasegawa, Chef von JR West, laut einem Bericht der Tageszeitung Japan Times.

Der Bediener trägt eine VR-Brille

Der Bediener trägt eine VR-Brille, auf die die Bilder der Roboteraugen übertragen werden. Der Kopf des Roboters wiederum bewegt sich entsprechend den Bewegungen des Menschen. Die Arme und Hände werden über einen Controller gesteuert, über den der Mensch auch Feedback von den Empfindungen der Roboterarme erhält.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    17./18.08.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Roboter ist ein Prototyp, den JR West zusammen mit dem japanischen Robotikunternehmen Man-Machine Synergy Effectors und dem Infrastruktur-Unternehmen Nippon Signal entwickelt. Er ist im Testeinsatz. Regulär soll er 2024 seinen Dienst antreten.

JR West betreibt ein ausgedehntes Streckennetz im Westen der Hauptinsel Honschu. Die Eisenbahngesellschaft will den Roboter für routinemäßige Wartungsarbeiten einsetzen, wie etwa die Überprüfung von Oberleitungen. Das soll die menschlichen Beschäftigten entlasten, etwa bei riskanten Arbeiten oder bei Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen. Zudem ist der Roboter eine Reaktion auf den wachsenden Arbeitskräftemangel in Japan.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /