Abo
  • Services:
Anzeige
jQuery 1.11 und 2.1 veröffentlicht
jQuery 1.11 und 2.1 veröffentlicht (Bild: jQuery)

jQuery 1.11 und 2.1 Nur ein klein wenig schneller

Die neuen Versionen 1.11 und 2.1 von jQuery enthalten vor allem interne Änderungen, die sich positiv auf bestehende Apps auswirken sollen, ohne dass deren Code verändert werden muss.

Anzeige

Die Javascript-Bibliothek jQuery erscheint zeitgleich in zwei Versionen mit weitgehend gleichem Funktionsumfang: JQuery 1.11 unterstützt ältere Versionen des Internet Explorer (IE6, IE7 und IE8), während die Version 2.1 darauf verzichtet, dadurch kleiner ist und zudem in Umgebungen wie Node.js und Browser-Plugins für Chrome und Firefox verwendet werden kann.

Die wesentlichen Änderungen an jQuery 1.11 und 2.1 sind interner Natur: Es gibt keine neuen Funktionen oder APIs und die bestehenden wurden nicht verändert, so dass vorhandene Apps, die jQuery 1.10 oder 2.0 verwenden, ohne Anpassung auch mit den neuen Versionen funktionieren sollten. Dennoch enthalten die neuen Versionen Neuerungen, die sich auch auf bestehende Apps auswirken.

So wurde der Code analysiert, um Stellen zu eliminieren, die in Browsern unnötige Layout-Anpassungen auslösen, die verhältnismäßig langsam sind. Das betrifft unter anderem Situationen, in denen ein Klassenname geändert wird, was bei einigen Webseiten die Darstellung deutlich beschleunigen soll.

Auch das Laden von Webseiten mit jQuery wurde beschleunigt, da die Feature-Detection neu gestaltet wurde. Statt direkt beim Laden alle vom Browser unterstützen Funktionen zu prüfen, geschieht dies nun erst dann, wenn eine bestimmte Funktion aufgerufen wird. Gerade auf mobilen Geräten soll sich dies spürbar positiv auswirken.

Zudem folgen die jQuery-Module nun der AMD (Asynchronous Module Definition), was es einfacher machen soll, kleine Subsets der Bibliothek zu erzeugen. Darüber hinaus wird jQuery nun auch über den Node.js-Paketmanager npm sowie den von Twitter entwickelten Web-Paketmanager Bower veröffentlicht, mit dem jQuery auch intern arbeitet.

Die Unterstützung von Sourcemaps wurde hingegen zurückgebaut, da sie zu vielen Fragen geführt hat. Die von jQuery selbst verteilten minimierten Dateien enthalten die entsprechenden Kommentare nicht mehr, sie können aber ergänzt werden.

JQuery 1.11 und 2.1 stehen ab sofort unter jquery.com/download zum Download bereit.


eye home zur Startseite
gadthrawn 28. Jan 2014

Teilweise werden Webseiten mit Javascript als WebApps bezeichnet im Gegensatz zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  4. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  2. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  3. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  4. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  5. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  6. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  7. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  8. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  9. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1

  10. Displayweek 2017

    Die Display-Welt wird rund und durchsichtig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  1. Re: Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    hansjoerg | 17:22

  2. Re: FF Remakes für Switch

    kayozz | 17:20

  3. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    ArcherV | 17:16

  4. Re: Jetzt kann ich endlich mein Datenvolumen in...

    wire-less | 17:16

  5. Der Artikel strotzt vor falschen Formulierungen...

    HubertHans | 17:16


  1. 17:37

  2. 16:55

  3. 16:46

  4. 16:06

  5. 16:00

  6. 14:21

  7. 13:56

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel