Abo
  • Services:

Joseph Weizenbaum: Inseln der Vernunft im Meer des Unsinns

In der globalisierten Welt müssten Wissenschaft und Wirtschaft enorme Verantwortung übernehmen, sagte der Informatiker Joseph Weizenbaum. Enden könne das im totalen Kollaps - wenn sich nicht aus den Inseln der Vernunft "in einem riesigen Meer von Unsinn und Blödsinn" irgendwann ein Kontinent bilde.

Artikel veröffentlicht am ,
Joseph Weizenbaum: Wissenschaft im Blindflug
Joseph Weizenbaum: Wissenschaft im Blindflug (Bild: Il Mare Film/Screenshot: Golem.de)

Die Wissenschaft und die Wirtschaft trügen enorme Verantwortung, sagte der 2008 verstorbene Informatiker Joseph Weizenbaum in einem Video der Filmemacher Silvia Holzinger und Peter Haas. "Der Horizont des Wissens, des Wahrnehmens der Welt" habe sich in wenigen hundert Jahren rasant entwickelt. Früher habe der Horizont des Wissens fast mit dem physikalischen Horizont übereingestimmt. Heute fielen Ländergrenzen und die globalen Auswirkungen von Handlungen würden plötzlich evident. Wenn Unternehmen Entscheidungen fällten, die Millionen Menschen beträfen, dann müssten sie auch die Verantwortung für ihr globales Tun übernehmen.

Inhalt:
  1. Joseph Weizenbaum: Inseln der Vernunft im Meer des Unsinns
  2. Weizenbaums Denkanstöße

Jeder Einzelne, auch der "zwanghafte Programmierer", stehe in der Verantwortung für sein Handeln. Wer ohne Übersicht vor sich hin bastele, der bleibe - auch als Spitzenkraft - mit einer inneren Leere zurück und im reinen Machen, im Aktionismus gefangen. Weizenbaum entwirft zwei extreme mögliche Szenarien, die aus der Globalisierung folgen könnten. Zum einen gibt er einen "zutiefst pessimistischen" Ausblick auf einen totalen Kollaps. Die Klimakatastrophe sei beispielsweise unumkehrbar, unsere Kinder würden ihre Auswirkungen direkt zu spüren bekommen.

Aber Weizenbaum wird nicht müde zu betonen, dass es "in einem riesigen Meer von Unsinn und Blödsinn" auch Inseln der Vernunft gebe. Diese machten ihm Hoffnung - vielleicht bilde sich aus diesen Inseln irgendwann ein Kontinent.

Weizenbaums Denkanstöße 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

DY 13. Feb 2012

Also für mich liest sich das von Weizenbaum formulierte als eine Werbung für die NWO...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

    •  /