Abo
  • Services:
Anzeige
Mac Pro Product Red
Mac Pro Product Red (Bild: Sotheby's)

Jony Ive Knallroter Mac Pro für 60.000 US-Dollar

Der Mac Pro kostet mindestens 3.000 Euro. Wer etwas Gutes tun will, kann aber auch wesentlich mehr dafür bezahlen. Das Auktionshaus Sotheby's versteigert ein Spezialmodell mit rot eloxiertem Gehäuse, das von Apples Chefdesignern Jony Ive und Marc Newson entworfen wurde.

Anzeige

Jony Ive und sein Designerkollege Marc Newson haben eine spezielle Version des Mac Pro entwickelt, die im Rahmen einer Wohltätigkeitsversteigerung meistbietend veräußert werden soll. Das knallrote Gerät soll zwischen 40.000 und 60.000 US-Dollar einbringen. Zu seiner Ausstattung ist noch nichts bekannt. Weltweit wird es nur ein einziges Exemplar in dieser Farbe geben.

Das neue Modell des Mac Pro, das in den USA gebaut wird, ist röhrenförmig. Im Inneren ist ein dreieckiger Kühlkörper, durch den die Luft strömt. An seinen drei Seiten befinden sich die Platinen und sonstige Komponenten. Die Außenhülle besteht aus Aluminium. Der Mac Pro ist mit einem Intel Xeon E5 mit 4, 6, 8 und 12 Kernen, zwei AMD Firepro mit bis zu 6 GByte Speicher, ECC-DDR3-Speicher mit 1.866 MHz und PCI-Express-Flash-Speicher ausgestattet. Der Datendurchsatz des Flash-Speichers soll bei 1.250 MByte pro Sekunde liegen. Maximal wird ein 1 TByte großer Flash-Speicher angeboten. Es passen höchstens 64 GByte RAM in den etwa 25 cm hohen Rechner.

Der Mac Pro wird unter der Marke Product Red angeboten, die Apple neben anderen Unternehmen wie American Express, GAP, Motorola, Microsoft, Dell, Converse, Starbucks, Nike und Shazam lizenziert hat. Die Idee zu Product Red stammt unter anderem von U2-Sänger Bono. Teile des Gewinns werden dem Global Fund überwiesen. Die Organisation hat sich der Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria verschrieben.

Das Designerteam Jony Ive und Marc Newson hat auch schon andere Modelle für die Auktion entworfen. Dazu zählt eine Leica-Kamera sowie eine Rotgold-Variante von Apples Kopfhörern Earpods.

Die Auktion "Jony and Marc's (RED) Auction" findet am 23. November 2013 in New York statt. Der Mac Pro erscheint offiziell erst im Dezember.


eye home zur Startseite
iOllek 28. Okt 2013

Was die MacBooks kosten kann ich dir leider nicht sagen, die sollen angeblich noch dieses...

supermulti 28. Okt 2013

Alle anderen Industrial Designer in dem Bereich werden halt totgeschwiegen und Jony Ive...

Endwickler 28. Okt 2013

Weil es im Amiland usus ist, dass man Wohltätigkeit öffentlich macht oder sie sein...

rabatz 28. Okt 2013

Also eher ein Tischmülleimer (Desktop-Mülleimer).

Endwickler 28. Okt 2013

Tut mir leid, dass ich mehr als einen Satz las. Dass sie den an das Namensmotto dieses...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Fachhochschule Münster, Münster
  3. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. inklusive Wonder Woman Comic

Folgen Sie uns
       


  1. CPU-Bugs

    Errata sind menschlich, Updates besser

  2. Bilanz des NSA-Ausschusses

    Viel AUA, wenig NSA

  3. Strenge Sicherheitsmaßnahmen

    Notebooks bleiben auf Flügen aus Europa in die USA erlaubt

  4. Tastatur und Maus

    Apple verzichtet auf das Kabel

  5. Eingabegerät

    Nums verwandelt Macbook-Trackpad in Ziffernblock

  6. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  7. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  8. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  9. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  10. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirt 4 im Test: Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister
Dirt 4 im Test
Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Aruba HPE Indoor-Tracking leicht gemacht
  2. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  3. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN

Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  1. Re: Gerät leider zu groß

    futureintray | 09:06

  2. Re: Sieht aus wie ein Surface Pro

    redmord | 09:05

  3. Re: Daily US Nonsense

    Trollversteher | 09:04

  4. Re: Leider nein

    deefens | 09:02

  5. Re: Freu mich jetzt schon drauf

    plastikschaufel | 09:01


  1. 09:11

  2. 09:01

  3. 08:33

  4. 08:17

  5. 07:37

  6. 18:23

  7. 17:10

  8. 16:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel