Abo
  • Services:

Jon Shafer: Strategiespiel At the Gates steht vor der Veröffentlichung

Knapp fünf Jahre später als bei der Kampagne auf Kickstarter angekündigt, steht nun die Veröffentlichung des rundenbasierten PC-Strategiespiels At the Gates bevor. Chefentwickler Jon Shafer war zuvor für Civilization 5 zuständig.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von At the Gates
Artwork von At the Gates (Bild: Conifer Games)

Wer Titel wie Civilization mag, hat vermutlich ein gewisses Verständnis für den langen Lauf der Geschichte. Der war zumindest bislang auch bei At the Gates nötig: Anfang 2013 konnten Unterstützer für das rundenbasierte Strategiespiel auf Kickstarter Geld bereitstellen. Damals war die Veröffentlichung für 2014 angekündigt - nun soll es tatsächlich erscheinen, und zwar laut der offiziellen Seite auf Steam am 23. Januar 2019. Immerhin: Chefentwickler Jon Shafer hat die Community in den vergangenen Jahren mehr oder weniger regelmäßig über den Fortschritt der Arbeit auf dem Laufenden gehalten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

At the Gates spielt vor dem Hintergrund des zusammenbrechenden römischen Imperiums. Als Anführer eines Clans von Barbaren geht es darum, das Machtvakuum zu füllen. Dabei kämpft der Spieler nicht nur gegen die römischen Truppen, sondern auch die Armeen anderer Mächte, die ebenfalls auf dem Weg zum Tiber sind.

Die Karten sind zufallsgeneriert, außerdem spielen Jahreszeiten eine große Rolle - was etwa bedeuten kann, dass ein unpassierbarer Fluss in gefrorenem Zustand leicht zu überqueren ist. Der Abbau von Ressourcen und die diplomatischen Beziehungen zu anderen Herrschern sollen ebenfalls von Bedeutung sein.

Schon auf den ersten Blick dürfte klar sein, dass sich At the Gates vor allem an Fans von Civilization richtet - Jon Shafer war zuvor bei Firaxis als Chefdesigner für das 2010 veröffentlichte Civ 5 (Test auf Golem.de) zuständig. Für At the Gates verspricht er auch Genreneulingen einen relativ einfachen Einstieg, und zwar dank einer seiner Meinung nach "revolutionären" Hilfsfunktion namens Tooltips-in Tooltips, was wohl irgendeine Art von besonders kontextsensitiven Hinweisen bedeutet.

Das bei Shafers Entwicklerstudio Conifer Games produzierte At the Gates erscheint nach aktuellem Stand für Windows-PC, MacOs und Linux. Die auf Steam veröffentlichten Systemanforderungen sind moderat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SAMSUNG UE55NU7409, 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, LED TV 577,00€)
  2. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

Trollversteher 13. Dez 2018 / Themenstart

Dafür gibt's bei Civ 6 ja die Strategie-Ansicht, die ebenfalls im übersichtlichen...

quineloe 12. Dez 2018 / Themenstart

Civ 4 war nicht erfolgreich? Hast du dafür einen Beleg? 1 UPT überfordert die KI...

sic 12. Dez 2018 / Themenstart

Sind wohl hier zu sehen: https://static1.squarespace.com/static/5bfd4ea8da02bc9d0eeb4fa0...

sic 12. Dez 2018 / Themenstart

Bin seit der Alpha dabei, der Zugang hat damals glaube ich circa 80 ¤ gekostet. Ich war...

sic 12. Dez 2018 / Themenstart

Tja bin gespannt was nun denn final dabei herauskommt. Spionage als Spielmechanik gibt es...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /