Kamera-App mit wenig Einstellungsmöglichkeiten

Die Kamera-App selbst wird auch durch Gesten bedient: Wischt der Nutzer nach unten, werden die Einstellungsmöglichkeiten eingeblendet. Hier kann der Nutzer den Weißabgleich, die Blitzfunktion und die Fokusart einstellen oder die Videofunktion aktivieren. Ein Wisch nach rechts öffnet die Galerie.

  • Das erste Smartphone von Jolla (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Smartphone hat ein sichtbar zweigeteiltes Gehäuse. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Display ist 4,5 Zoll groß. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Firma Jolla wurde von ehemaligen Mitarbeitern von Nokia gegründet. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Rückdeckel des Jolla-Smartphones kann abgenommen und ausgetauscht werden. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Im Inneren des Deckels befindet sich ein Chip, über den das Smartphone das Cover erkennt und die Farbgebung des Betriebssystems anpasst. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die erste Ausgabe des Jolla-Smartphones wurde mit zwei Wechselcovern ausgeliefert. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Akku des Jolla-Smartphones ist wechselbar. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Im Inneren des Smartphones befinden sich zahlreiche Kontakte, die künftig weitere Nutzungsszenarien der Wechselcover ermöglichen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Die erste Ausgabe des Jolla-Smartphones wurde mit zwei Wechselcovern ausgeliefert. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Software Stack Developer (m/f/div)
    Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg
  2. Trainee Business Process Automation Management (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden
Detailsuche

Detaillierte Einstellungen bietet die Kamera-App jedoch noch nicht. Wir konnten weder die Auflösung noch das Bildformat einstellen, unterschiedliche Aufnahmemodi wie bei anderen mobilen Betriebssystemen, beispielsweise einen Serienbildmodus, gibt es ebenfalls nicht.

Die Frontkamera hat 2 Megapixel und eignet sich für Videotelefonie.

Magere Akkulaufzeit

Das Jolla-Smartphone misst 131 x 68 x 9,9 mm und wiegt 141 Gramm. Der wechselbare Akku hat eine Nennladung von 2.100 mAh, die Kapazität beträgt 7,98 Wh. Jolla gibt die Sprechzeit im UMTS-Modus mit 10 Stunden an, die Standby-Zeit mit 500 Stunden.

Golem Akademie
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

In unserem Test hält das Smartphone bei durchschnittlicher Nutzung gerade so einen Tag durch. Sobald wir das Smartphone öfter als sonst nutzen, sinkt die Nutzungsdauer schnell. Dabei haben wir hauptsächlich E-Mails überprüft, Facebook genutzt und im Internet gesurft.

Die angegebenen Standby-Zeiten scheinen bei unserem Gerät nicht realistisch zu sein. So hatte das Smartphone an einem Abend eine Restladung von ungefähr 40 Prozent, am nächsten Morgen war das Gerät komplett entladen. Dies kann am Betastatus von Sailfish OS liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Durchschnittliche HardwareVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


server2173 10. Mär 2014

Hi, also ich hab jetzt ein Jolla. Fuer mich war es ein Kaufgrund, ein vernünftiges Os zu...

pulseaudio 13. Feb 2014

Bis das Update da ist, kann man sich bspw. mit diesem CalDAV/CardDAV Workaround behelfen...

Anonymer Nutzer 04. Jan 2014

Oh shit.. Die GrammarNaz*** sind hier!

Jordanland 30. Dez 2013

Das gab es bei einigen N Modellen der Nokia Symbian "Smartphones" hatte eines davon und...

Thaodan 20. Dez 2013

die Kartenvon Nokia stehen sogar zur Verfügung.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Arbeiten bei SAP
Nur die Gassi-App geht grad nicht

SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
Von Elke Wittich

Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
Artikel
  1. Elektroauto: Autobauer Uniti schon vor Auslieferung vor dem Ende
    Elektroauto
    Autobauer Uniti schon vor Auslieferung vor dem Ende

    Das schwedische Unternehmen Uniti steht kurz vor der Insolvenz. Aus dem geplanten Elektroauto für 15.000 Euro wird wohl nichts werden.

  2. Rennspiel: Porsche zeigt veganes Konzeptauto Vision für Gran Turismo
    Rennspiel
    Porsche zeigt veganes Konzeptauto Vision für Gran Turismo

    Der neue Porsche erscheint nur virtuell: Das Konzeptauto Vision saust ab März 2022 im Rennspiel Gran Turismo über die Piste.

  3. Dynamic Spectrum Sharing: Telekom baut an 756 Mobilfunkstandorten 5G aus
    Dynamic Spectrum Sharing
    Telekom baut an 756 Mobilfunkstandorten 5G aus

    Die Telekom hat hauptsächlich 5G mit Dynamic Spektrum Sharing ausgebaut. Auch bei reinem 4G gibt es Erfolge.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /