Abo
  • Services:

Jolla: Android-Apps laufen unter Sailfish OS

Sailfish OS ist kompatibel zu Android-Apps. Das hat das von ehemaligen Nokia-Entwicklern gegründete Unternehmen Jolla angekündigt und will so sicherstellen, dass für sein mobiles Betriebssystem vom Start weg viele Apps zur Verfügung stehen. Dabei soll der Meego-Nachfolger Sailfish OS auch auf Android-Hardware laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sailfish OS ist kompatibel zu Android.
Sailfish OS ist kompatibel zu Android. (Bild: Jolla)

Jolla hat seinen Meego-Nachfolger Sailfish OS um eine vielleicht entscheidende Eigenschaft erweitert: volle Kompatibilität mit Android. Zumindest verspricht das Unternehmen, dass zum einen alle Android-Apps auch unter Sailfish OS laufen werden, ohne Anpassungen. Jolla will durch Partnerschaften mit großen Appstores dafür sorgen, dass Nutzer ihres Betriebssystems die Apps auch bequem herunterladen können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Amt Wachsenburg
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Zum anderen soll Sailfish OS kompatibel zu vielen Android-Smartphones und -Tablets sein. Gerätehersteller sollen Sailfish OS dadurch sehr einfach einsetzen können.

So will Jolla auf der einen Seite die Attraktivität von Sailfish OS für Nutzer erhöhen, da die wichtigsten Apps, darunter Whatsapp und Spotify, vom Start weg zur Verfügung stehen. Auf der anderen Seite sollen Gerätehersteller ohne große Kosten Geräte mit Sailfish OS auf den Markt bringen können. Einige asiatische Hersteller interessieren sich bereits für das Betriebssystem, so Jolla-Chef Tomi Pienimäki.

Die erste Charge von Jolla-Smartphones ist bereits ausverkauft, die Auslieferung lässt aber noch auf sich warten. Die zweite Runde an Vorbestellungen soll in Kürze starten. Allerdings gibt Jolla keine konkreten Zahlen an.

Hinter Jolla stehen einige ehemalige Nokia-Mitarbeiter, die an der Entwicklung des Nokia N9 maßgeblich beteiligt waren. So ist Sailfish OS eine Weiterentwicklung von Meego, das auf dem N9 zum Einsatz kam. Allerdings hat Jolla ein eigenes User Interface für das System entwickelt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

einglaskakao 20. Sep 2013

+1

Thaodan 17. Sep 2013

War Alien Davik nicht Windows only? Der Classpatch von Android ist doch Opensource, die...

Thaodan 17. Sep 2013

Vielleicht wegen der Bedienung an sich (die so einzigartig ist), wegen des Wechselrückens...

Wahrheitssager 16. Sep 2013

Ist wohl Geschmackssache, ich finde es gelungen, allerdings hatte ich auch schon den...

tomate.salat.inc 16. Sep 2013

Ja, hier gibt es eine kurze Zusammenfassung von ein paar Emulatoren http://wiki.byte-welt...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /