Joint-Venture: Stellantis und LG bauen Lithium-Ionen-Akkus in den USA

Der Autohersteller Stellantis und LG Energy gründen ein Joint Venture zur Produktion von Akkuzellen und -modulen. Die Fabrik soll in den USA entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Opel-Konzeptfahrzeug (Symbolbild)
Opel-Konzeptfahrzeug (Symbolbild) (Bild: Stellantis)

Stellantis und LG Energy haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, der zufolge die Unternehmen eine neue Akkufabrik errichten wollen. Baubeginn soll im zweiten Quartal 2022 sein. Der genaue Standort steht noch nicht fest. Die Fabrik soll im ersten Quartal 2024 in Betrieb gehen.

Stellenmarkt
  1. Software Development Engineer (m/w/d)
    Hays AG, Hanau
  2. ERP-Administrator (m/w/d)
    C.Ed. Schulte GmbH Zylinderschlossfabrik, Velbert
Detailsuche

Firmenchef Carlos Tavares teilte mit: "Die heutige Ankündigung ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir unsere aggressive Elektrifizierungs-Roadmap umsetzen und die Zusagen einhalten, die wir auf unserem EV Day im Juli gemacht haben. Damit haben wir nun die nächste Gigafactory für das Stellantis-Portfolio beschlossen, die uns dabei helfen wird, bis 2030 eine Gesamtkapazität von mindestens 260 Gigawattstunden zu erreichen."

Die gemeinsame Akkuzellfabrik von Stellantis und LG soll eine jährliche Produktionskapazität von 40 Gigawattstunden aufweisen und Lithium-Ionen-Akkus fertigen. LG und Stellantis arbeiten seit 2014 zusammen, wenngleich die Unternehmen damals noch anders hießen und andere Partner hatten.

Stellantis ist einer der größten Autohersteller der Welt, unter dessen Dach sich die Marken Abarth, Alfa Romeo, Chrysler, Citroën, Dodge, DS, Fiat, Jeep, Lancia, Maserati, Opel, Peugeot, Ram und Vauxhall vereinen. Die neue Akkuzellfabrik soll die Stellantis-Unternehmen auf dem nordamerikanischen Kontinent beliefern.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie praktisch alle Automobilhersteller plant Stellantis, den Anteil seiner Elektrofahrzeuge in den nächsten Jahren stark auszuweiten. Ein Ende des Verbrennungsmotors kündigte das Unternehmen nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /