Joint Venture: Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos

Panasonic und Toyota arbeiten in einem neuen Joint Venture zusammen, um prismatische Akkuzellen für Elektroautos zu bauen. Das neue Unternehmen Prime Planet Energy and Solutions soll auch Festkörperakkus produzieren.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Ohne Elektroautos geht bald nichts mehr - da kann Toyota nicht zurückstehen.
Ohne Elektroautos geht bald nichts mehr - da kann Toyota nicht zurückstehen. (Bild: Toyota)

Akkus künftiger Elektroautos sollen nicht nur schneller laden, sondern auch höhere Energiedichten bieten, um seltener laden zu müssen. Das stellt die Industrie vor Herausforderungen, weshalb sich Unternehmen zur Bewältigung dieser zusammenschließen. Panasonic und Toyota gründeten nun das Joint Venture Prime Planet Energy and Solutions, um prismatische Zellen und Festkörperakkus zu bauen. Diese Pläne waren bereits im Januar bekannt geworden.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d) im Bereich Content Management Systeme
    Volkswagen Financial Services AG, Berlin
  2. IT-Support
    Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH, Berlin-Mitte
Detailsuche

Prismatische Zellen haben ein festes, kubisches Gehäuse aus Metall, bei dem die Pole an der oberen Seite an den Rändern angeordnet sind. Vorteil dieser Technik ist vor allem die gute Wärmeableitung. Die Flach-Zellen sind nicht auf eine bestimmte Akkuchemie festgelegt. Toyota und Panasonic wollen Lithium-Ionen-Akkus mit dieser Bauform produzieren.

Außerdem soll das Joint Venture Festkörperakkus entwickeln und produzieren. Die Akkus sollen auch an Dritte verkauft werden. Festkörperakkus, auch Feststoffakkus genannt, gelten als Energiespeicher der Zukunft für Elektroautos. Die Stromspeicher haben ein festes Elektrolyt, etwa aus einem Polymer oder aus Keramik. Die Akkus haben einige Vorteile im Vergleich zu den Lithium-Ionen-Akkus, die heute verwendet werden: Festkörperakkus werden schneller geladen, haben eine höhere Energiedichte und können kein Feuer fangen.

Prime Planet Energy and Solutions gehört zu 51 Prozent Toyota und zu 49 Prozent Panasonic. Das Unternehmen wird in Japan und China Niederlassungen haben und rund 5.100 Mitarbeiter beschäftigen. Panasonic bringt seine Akkufabriken ein, außer die, die zusammen mit Tesla betrieben werden. Toyota arbeitet außerdem mit dem chinesische Unternehmen BYD in einem Joint Venture an Elektroautos und Akkus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nicoledos 04. Feb 2020

da hätte ich keine Angst. Für Business-Notebooks, Handys & Co. gibt es auch Ausrüster mit...

ml (golem.de) 04. Feb 2020

hehehe. jaaaa der Keks ist deiner :))



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Layouten mit LaTex
Setzt du noch oder gestaltest du schon?

LaTex bietet viele Möglichkeiten, Briefe durch Schriftarten, Buchstabenbreiten und spezielle Kopf- und Fußzeilen besonders aussehen zu lassen.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Layouten mit LaTex: Setzt du noch oder gestaltest du schon?
Artikel
  1. Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
    Wissenschaft
    LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

    Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

  2. Qualitätsprobleme: Volkswagen produziert den ID. Buzz wieder
    Qualitätsprobleme
    Volkswagen produziert den ID. Buzz wieder

    VW hat die Produktion des ID. Buzz wieder aufgenommen, nachdem es zuvor wegen Qualitätsproblemen mit dem Akku eine Zwangspause gab.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3080 Ti günstig wie nie: 1.010€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • LG TV 65" 120 Hz -56% • HP HyperX Gaming-Headset -40% • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /