Johanniter: QR-Code am Rettungswagen soll gegen Gaffer helfen

Die Johanniter wollen mit einem riesigen QR-Code am Rettungsfahrzeug und an der Ausrüstung fotografierende Gaffer warnen.

Artikel veröffentlicht am ,
QR-Code-Design für Einsatzwagen und Ausrüstung
QR-Code-Design für Einsatzwagen und Ausrüstung (Bild: Johanniter)

Mit einem neuen QR-Code-Design für Geräte und Einsatzwagen klären die Johanniter über die Folgen von Gaffen auf. Der Code enthält einen Link auf eine Webseite, die zu Informationen auf der Johanniter-Seite weiterleitet. Beim Fotografieren mit Smartphones wird dieser Code automatisch erkannt und ein Hinweis an Nutzer geschickt, mit dem diese die Seite aufrufen können.

Grund für die Aktion: Immer noch filmen Menschen aus Autos und Lkw heraus Unfälle, obwohl dies verboten ist, behindern durch langsame Fahrt die Retter und verletzen die Menschenwürde von Verunfallten.

"Das muss sich ändern, denn oft entscheiden schon wenige Minuten über Leben oder Tod", sagte Jörg Lüssem, Mitglied des Bundesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Seit dem 1. Januar 2021 gilt laut Paragraf 201a des Strafgesetzbuches, dass das Fotografieren oder Filmen eines Unfalls mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren belangt werden kann. Aufnahmegeräte wie Handys und Kameras sowie Speicherkarten können eingezogen werden

Die Johanniter setzen den QR-Code derzeit in einem Pilot-Projekt um. Ziel ist es, Aufmerksamkeit für das Thema zu schaffen. Auf der Website wird mit deutlichen Worten ("Gaffen tötet!") auf die Problematik hingewiesen.

Mit dem QR-Code werden acht Rettungswagen und ein Intensivtransportwagen ausgerüstet. Die Verwendung wird getestet und könnte dann in die Breite getragen werden kann, auch über die eigene Organisation hinaus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


newspaper454 05. Mai 2021

Hallo zusammen! Ich finde es wirklich wichtig und auch richtig, dass das Fotografieren...

Weitsicht0711 04. Mai 2021

Oder Atemlos bei einem Asthmapatienten. Aber das Lustige, wo der Gaffer einfach...

AllDayPiano 04. Mai 2021

Nein, ganz sicher nicht. Bild labert - mal wieder - scheiße und verbreitet Fake News!

xSureface 04. Mai 2021

Wie willst du denn nur Leute Filmen, die was getan haben? Bei hunderten Vorbeifahrenden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Herr der Ringe
Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
Artikel
  1. Microsoft: Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden
    Microsoft
    Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden

    Microsoft hat KI-basierte Updates für die Bing-Suchmaschine und den Edge-Browser angekündigt. Die Beta ist schon verfügbar.

  2. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

  3. Emergency Alert System: Fox muss Strafe wegen Notfallalarm-Werbung zahlen
    Emergency Alert System
    Fox muss Strafe wegen Notfallalarm-Werbung zahlen

    Eine Fernsehwerbung mit einem speziellen Signal beginnen, das normalerweise einen Notfallalarm ankündigt? Die FCC fand die Idee von Fox nicht gut.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /