Abo
  • Services:
Anzeige
Jodie Foster
Jodie Foster (Bild: Imeh Akpanudosen/Getty Images)

Jodie Foster: "Netflix respektiert Filmemacher"

Jodie Foster
Jodie Foster (Bild: Imeh Akpanudosen/Getty Images)

Jodie Foster hat für Netflix Regie geführt und sagt, bei Netflix gebe es Regeln, Budgets und eine festgelegte Zahl von Episoden, die geliefert werden müssten. Aber sie fühle sich als Künstlerin respektiert und habe deshalb gewechselt.

Die Schauspielerin und Regisseurin Jodie Foster hat gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Netflix. Die zweifache Oscar-Preisträgerin war Regisseurin für Folgen von Serien wie "Orange Is The New Black" und "House Of Cards" für Netflix. Foster sagte der Welt am Sonntag, dass sie das Streamingunternehmen dem traditionellen Hollywood vorzieht. "Netflix respektiert Filmemacher. So haben sie David Fincher, mich und viele andere bekommen, indem sie uns sagten: 'Wir wollen eure Handschrift in den Filmen erkennen. Wir wollen euch nicht vorschreiben, was ihr zu tun habt.'"

Anzeige

Doch auch bei Netflix gebe es Regeln, Budgets und eine festgelegte Zahl von Episoden, die unter den Voraussetzungen geliefert werden müssten. Foster: "Sie werfen bei Netflix nicht das Geld zum Fenster raus. Aber: Sie respektieren uns. Und deshalb sind die Film-Visionäre dorthin abgewandert."

Frauen als Regisseur

Für die traditionellen Filmstudios stehe heute viel mehr Geld auf dem Spiel als früher. "Die Verantwortlichen haben ihr eigenes System kreiert - und damit auch spezifische Probleme. Das Filmimperium ist inzwischen so groß geworden, dass für alles teuer bezahlt werden muss - für Werbung und sehr viele Angestellte. Die Studios müssen die gewaltigen Ausmaße bezahlen, die dieses Imperium inzwischen angenommen hat. Und deshalb müssen ihre Produkte so viel Geld wie möglich erwirtschaften." Damit das so bleibe, werde nur noch auf große Franchise-Filme gesetzt.

Viele Verantwortliche in der Mainstream-Film-Industrie seien nach wie vor irritiert, wenn sie eine weibliche Regiestimme hören - einfach, weil sie das nicht oft erlebt haben. "Sie wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen. Manchmal wissen sie nicht, wie sie agieren sollen. Und das ist in der Tat sehr eigenartig", sagte Foster.


eye home zur Startseite
Trollversteher 24. Mai 2016

Danke. Exakt so sieht es aus.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. OSRAM GmbH, Augsburg
  4. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bang & Olufsen BeoPlay H6 2nd Generation für 175€ statt 237€ im Preisvergleich und LG...
  2. für 199,90€ statt 269€ im Vergleich
  3. 133€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab ca. 180€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestrojaner

    BKA will bald Messengerdienste hacken können

  2. IETF

    DNS wird sicher, aber erst später

  3. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  4. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  5. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?

  6. IETF

    Wie TLS abgehört werden könnte

  7. Recht auf Vergessenwerden

    EuGH entscheidet über weltweite Auslistung von Links

  8. Avast und Piriform

    Ccleaner-Entwickler wird Teil von Avast Software

  9. id Software

    Update 6.66 für Doom enthält Season-Pass-Inhalte

  10. Microsoft

    Kein Windows 10 on ARM für Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  2. Ethereum-Boom vorbei Viele gebrauchte AMD-Grafikkarten im Angebot
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  2. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: Wie kann es was vor Milliarden von Jahren...

    Tigtor | 18:08

  2. Re: Darf man Einbrecher platt machen?

    Der Held vom... | 18:07

  3. Dass SÜ funktioniert erklärt warum der...

    Baron Münchhausen. | 18:07

  4. Re: Gibt nur 4 sinnvolle Zahlungsarten...

    My1 | 18:06

  5. Re: Türgriff im Winter

    Kelon | 18:04


  1. 17:31

  2. 17:19

  3. 16:34

  4. 15:44

  5. 15:08

  6. 14:00

  7. 13:15

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel