''Das Thema geht alle was an''

Felix Falk ist optimistisch, zumindest was den Anteil von Frauen in der Spieleentwicklung angeht. "Seit 2015 dürfte ihr Anteil bereits weiter gewachsen sein", sagt er. "Je mehr Spielerinnen es gibt, desto mehr Entwicklerinnen wird es geben." Viele Bemühungen für eine inklusivere und diversere Branche gehen schon jetzt von der nächsten Generation selbst aus. So haben Studierende am Cologne Game Lab eigenständig ein Gay- und Geek-Pride-Event organisiert, die Veranstaltungsreihe Femisphere ging aus einem Jahrgang der UE Berlin hervor.

Stellenmarkt
  1. Leiter Escalation- und Incident-Management (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER.Personalberatung, Darmstadt
  2. Senior Software Developer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Viele Studierende gründen im Anschluss an das Studium eigene Studios und tragen die Werte so als zukünftige Arbeitgeberinnen weiter in die Branche. "Der Auftritt einer Firma macht viel aus", sagt Radtke. "Wie kommuniziert die Firma, dass ausdrücklich erwünscht ist, dass es viele verschiedene Leute - es geht ja nicht nur um Frauen - in die Branche schaffen?"

Viele ihrer Kolleginnen stimmen Radtkes Einschätzungen zu. Studio Fizbins Lead Designerin Sophia Donderer findet die Außendarstellung eines potenziellen Arbeitgebers entscheidend: "Wo Leute sich im Firmenshirt gegenseitig anbrüllen und um einen Pappaufsteller von einer Computerspieldame in Bikinirüstung rumstehen - und es sind dann nur Männer -, wäre die Hemmschwelle größer." Auch die Game Designerin Zoë Asana Koç muss "zugeben, dass mich Ausschreibungen nicht sonderlich angesprochen haben, wenn nur Männer im Team waren, da ich auch nicht die erste Frau da sein wollte".

Die Verantwortung für die Einstellungspolitik liegt letztendlich bei den Unternehmen. Einige Firmen, wie das Berliner Indiestudio Maschinen-Mensch und der Casualgame-Entwickler Wooga, betonen in Stellenausschreibungen, dass sie an einem diversen Team interessiert sind, und ermutigen ausdrücklich unterrepräsentierte Gruppen zur Bewerbung.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    1.–2. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch viele der Gesprächspartner für diesen Artikel, seien es Studiengangsleiter, Geschäftsführer von Studios - oder der Autor dieses Artikels, sind Männer. "Einfach alles auf die Frauen abzuschieben funktioniert nicht", sagt Kathrin Radtke. Sie ist sich sicher: "Das Thema geht alle was an. Und jeder muss und kann etwas dafür tun."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Frauen früher fördern
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Clown 16. Dez 2019

Nein, bisher hatte ich da keine Meinung zu, weil es mir schlicht egal war. Deshalb...

OderUnd 12. Dez 2019

Und trotzdem hast du und ~900 andere das getan o_O ? Nein, lies dir Mal deinen Kommentar...

renegade334 11. Dez 2019

Dann nennt es im Titel "Fachkraft für Spieleentwicklung". Oder noch kürzer...

Labbm 07. Dez 2019

Vielleicht mache ich mir aber auch über sowas keine Gedanken weils einfach keine Rolle...

Trockenobst 07. Dez 2019

Entwickler entwickeln. Dort die feine Motorsteuerung, hier das Grafikmenü für den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /