Abo
  • Services:
Anzeige
Jim Weirich ist im Alter von 57 Jahren gestorben.
Jim Weirich ist im Alter von 57 Jahren gestorben. (Bild: Fraser Speirs/CC-BY-2.0)

Jim Weirich gestorben: Hacker trauern anders

Weinende Rubine und Einhörner, lustige Bilder und Kondolenzen bei Github, dazu ein Wikipedia-Eintrag. Die Ruby-Community trauert auf ihre ganz eigene Art um den Rake-Erfinder und Entwickler Jim Weirich, der am vergangenen Mittwoch gestorben ist.

Anzeige

Umtriebig ist wohl das passendste Adjektiv für den Ruby-Entwickler Jim Weirich, der vor zwei Tagen im Alter von 57 Jahren vermutlich an einem Herzinfarkt verstarb. Die Community erinnert an den Erfinder des Ruby-Build-Werkzeugs Rake in Kommentaren zu seinem letzten öffentlich zugänglichen Code auf Github, der Verbesserung eines Rakefiles.

Anekdoten, lustige Bilder und Einhörner

Viele der Erinnerungen beschreiben Weirich als immer aufgeschlossenen Menschen und seine weltweit durchgeführten Vorträge als inspirierend. Trotz der traurigen Nachricht reagieren aber auch viele mit witzigen Anekdoten und klassischem Nerd-Humor.

So wird etwa das Bild einer Katze gepostet, die an einen Wookie erinnert, da Weirich dies wohl sehr lustig fand. Erinnert wird auch mit einem Porträt des Verstorbenen in ASCII-Art oder dem Aufruf von Grep zur Bestimmung des Urhebers von Rake - eben Jim Weirich.

In einem sehr kurzen Pseudoprogramm wird zudem beschrieben, dass der Regenbogen nun ein weiteres Farbband benötigt und alle Einhörner weinen sollten. Der Comic eines traurigen Rubins ist ebenfalls in den Kondolenzen zu finden.

Die Community bleibt sich treu

Die Nachricht des Todes von Weirich verbreitete sich in den für die Open-Source-Community üblichen Kanälen wie Twitter, Reddit, Slashdot, Hackernews sowie Github und weiteren. Als Reaktion auf die Nachricht seines Todes entstand auch ein kurzer Wikipedia-Artikel, der den Einfluss Weirichs auf die Ruby-Community beschreibt.

Weirich erfand nicht nur Rake, er gehörte auch zu dem Team der Initiatoren des Paketmanagers Rubygems und mit Gitimmersion lieferte er eine einfache Einführung in die Software Git, bei der Ruby-Beispielcode geschrieben wird. Zusätzlich dazu war er ein sehr aktives Community-Mitglied, bei Hackernews heißt es "Jim Weirich was a real gem."


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 24. Feb 2014

Yeah...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TecAlliance GmbH, Ismaning, Köln, Weikersheim oder Home-Office
  2. Scionics Computer Innovation GmbH, Dresden
  3. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen
  4. LISEGA SE, Zeven


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)
  2. 6,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  2. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  3. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  4. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  5. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  6. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  7. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  8. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker

  9. Limux-Rollback

    Was erlauben München?

  10. Ausfall

    O2-Netz durch Ausfall von Netzserver zeitweise gestört



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Motion Control: Kamerafahrten für die perfekte Illusion
Motion Control
Kamerafahrten für die perfekte Illusion
  1. Netzneutralität FCC-Chef preist Vorteile von Zero Rating für Nutzer
  2. Internet.org Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila
  3. Handle Boston Dynamics baut rollenden Roboter

Blackberry Key One im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
Blackberry Key One im Hands on
Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
  1. Digitale Assistenten Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft
  2. Xperia Touch im Hands on Projektor macht jeden Tisch Android-tauglich
  3. Xperia XA1 und XA1 Ultra Sony präsentiert zwei Android-Smartphones ab 300 Euro

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. magere Höchstgeschwindigkeit

    klosterhase | 18:59

  2. Re: Leider...

    deutscher_michel | 18:59

  3. Re: Der Artikel ist Murks!

    ELKINATOR | 18:58

  4. Re: 5.516 Kilometer langer Kurs in 2 Minuten 40...

    Kleba | 18:58

  5. Re: "Die CAN befindet sich jedoch nicht auf der...

    M.P. | 18:58


  1. 15:22

  2. 15:08

  3. 15:00

  4. 14:30

  5. 13:42

  6. 13:22

  7. 12:50

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel