Jim Ryan: Playstation-Chef übt massive Kritik an Activision Blizzard

Aktionäre fordern den Rücktritt von Bobby Kotick. Auch Playstation-Chef Jim Ryan kritisiert seinen Berufskollegen bei Activision Blizzard.

Artikel veröffentlicht am ,
Protest gegen Bobby Kotick vor dem Blizzard-Hauptquartier in Irvine, Juli 2021
Protest gegen Bobby Kotick vor dem Blizzard-Hauptquartier in Irvine, Juli 2021 (Bild: David McNew/AFP via Getty Images)

Einen Tag nach der Veröffentlichung von Vorwürfen gegen Bobby Kotick gibt es weitere Kritik am Chef von Activision Blizzard und Rücktrittsforderungen. Auffällig ist dabei vor allem, dass sich mit Playstation-Chef Jim Ryan auch ein einflussreicher weiterer Manager aus der Spielebranche zu Wort meldet.

Ryan hat sich in einer Mail an seine Mitarbeiter gewandt - ihm wird klar gewesen sein, dass die Nachricht an die Öffentlichkeit gelangt.

Laut Bloomberg schrieb Ryan, er und seine Kollegen im Management von Sony Interactive seien "fassungslos" gewesen, als sie den jüngsten Artikel im Wall Street Journal über Kotick gelesen hätten.

Ryan äußert die Auffassung, dass Activision Blizzard "nicht genug getan hat, um gegen die tief verwurzelte Kultur der Diskriminierung und Belästigung vorzugehen".

Das Wall Street Journal hatte unter anderem gemeldet, dass Kotick seit Jahren über die Diskriminierung und sexuelle Belästigung im Konzern informiert gewesen sei, aber nicht ausreichend dagegen getan und auch seine Vorstandskollegen nicht unterrichtet habe.

Sony und Activision arbeiten immer wieder zusammen

Unmittelbar nach Erscheinen des Artikels habe Sony bei Activision Blizzard nachgefragt, wie die Probleme gelöst werden sollen. Die bislang veröffentlichten Erklärungen des Publishers seien nicht ausreichend.

Sony und Activision arbeiten seit Jahren unter anderem bei Call of Duty zusammen; oft erscheinen Zusatzinhalte zuerst für Playstation-Konsolen. Ryan ist möglicherweise besorgt, dass ihm Stillschweigen zu den Vorgängen bei Activision Blizzard als eine Art Duldung ausgelegt werden könnte. Außerdem kann es Ryan nicht recht sein, wenn die Spielebranche öffentlich ins Zwielicht gerät.

Nach den Enthüllungen des Wall Street Journal gab es unter anderem von rund 100 Mitarbeitern eine Rücktrittsforderung an Bobby Kotick. Auch Aktionäre des Unternehmens fordern, dass der Manager seinen Posten aufgibt - allerdings stehen die Anteilseigner für weniger als ein Prozent an dem Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /