Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Jetracer
Jetracer (Bild: Franky Zapata)

Der Franzose Franky Zapata hat mit dem Jetracer ein Fluggerät für eine Person gebaut, das mit kleinen Turbinen angetrieben wird. Der Pilot sitzt auf einem Kohlefaserschalensitz. Zehn kleine Triebwerke sorgen dafür, dass das Gefährt senkrecht starten und landen sowie geradeaus fliegen kann.

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  2. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
Detailsuche

Der Pilot sitzt ungeschützt im Freien, muss einen Helm und eine Fliegerkombi tragen. Mit einem Sechspunktegurt wird er auf dem Sitzplatz fixiert.

Das Fluggerät erinnert an Multikopterdrohnen, doch gibt es beim Jetracer keine Propeller. Durch den Wegfall der Rotoren ist das Verletzungsrisiko für den Piloten vermutlich etwas geringer, die zehn Mikroturbinen werden jedoch sehr heiß und sind zudem sehr laut.

Der Entwickler baute eine Schubvektoranordnung ein, um die gewünschte Agilität zu erreichen. Der Jetracer kann Zapata zufolge horizontal mit bis zu 250 km/h fliegen. Zur Reichweite oder Flugdauer gibt es keine Angaben.

Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

DJI Mini 3 Pro

Die angestrebte maximale Flughöhe beträgt 3.000 Meter. Das Fluggerät soll eine Zuladung bis zu 200 kg ermöglichen und sowohl für den zivilen als auch für den militärischen Einsatz geeignet sein.

Noch gibt es keinen Zeitplan für die Produktion des Jetracers. Der Prototyp ist bereits einsatzbereit. Zapata verlost 25 Flüge: 100 Personen werden ausgelost, um an den Auswahltests teilzunehmen. Dabei werden 25 Teilnehmer ausgewählt, die das Fluggerät steuern dürfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fwk 19. Aug 2022 / Themenstart

Für viele reicht das, nur können die wenigsten auch mit solchen Geschwindigkeiten...

nehana 18. Aug 2022 / Themenstart

Da es sich hier um ein experimentelles Einzelstück handelt und eine Massenproduktion...

berritorre 17. Aug 2022 / Themenstart

Ich vermute ja mal, dass 250km/h in 3000m höhe wesentlich weniger Risikoreich ist als auf...

Kilpikonna 17. Aug 2022 / Themenstart

Joa. Dann würden Menschen vielleicht wie Kängurus aussehen, weil hüpfen die beste...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Werden Computer so schlau wie Menschen?

Das Feld der künstlichen Intelligenz hat in den letzten zehn Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wird der Computer den Menschen in puncto Intelligenz und Kreativität einholen? Und was dann?
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: Werden Computer so schlau wie Menschen?
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. EA Sports: Rote Karte für das Anti-Cheat-System von Fifa 23
    EA Sports
    Rote Karte für das Anti-Cheat-System von Fifa 23

    Die PC-Version von Fifa 23 startet offenbar bei vielen Spielen nicht. Grund dürfte der zwingend benötigte Anti-Cheat-Treiber sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /