Abo
  • Services:
Anzeige
Der Umstieg zu Systemd in Debian hat begonnen.
Der Umstieg zu Systemd in Debian hat begonnen. (Bild: Debian)

Jessie: Systemd und Linux 3.16 für Debian 8

Das Debian-Team setzt erste Arbeiten für den Wechsel zu Systemd in Debian 8 alias Jessie um. Das System wird Linux 3.16 verwenden und vermutlich im Frühjahr oder Sommer 2015 erscheinen.

Anzeige

Nach langanhaltenden Vorarbeiten beginnt die Debian-Community damit, den Wechsel auf Systemd für das kommende Debian 8 alias Jessie durchzuführen. Der erste Schritt des mehrstufigen Plans, dessen Umsetzung wohl mehrere Wochen in Anspruch nehmen wird, ist mit dem Erscheinen des Pakets Init im Unstable-Zweig getan.

Dieses Paket wird demnächst in den Testing-Zweig überführt werden, aus dem Jessie hervorgehen wird, und soll das bisherige Sysvinit-Paket ersetzen. Es übernimmt aber nicht direkt die Installation von Systemd, sondern lässt eine Wahlmöglichkeit über die Init-Systeme.

Das alte Init-System soll später nur noch optional installiert werden, aber vorerst noch als Notfalllösung erhalten bleiben. Letztlich soll die vom Init-Paket priorisierte Option Systemd werden. So möchte das Team sicherstellen, dass alle Neuinstallationen Systemd verwenden. Der Wechsel des Init-Systems wird so aber auch bei Upgrades erfolgen, wobei Sysvinit für die Übergangszeit erhalten bleibt.

Linux 3.16 dank Ubuntu

Zwar ist die Verwendung von Systemd die wohl größte Neuerung für Debian in Jessie, doch auch die Wahl der Kernel-Version ist entscheidend für die Community, da die Distribution wohl mindestens drei Jahre gepflegt werden wird. Wie aus einer E-Mail des Maintainers Ben Hutchings hervorgeht, soll für Jessie Linux 3.16 verwendet werden.

Damit hat sich Hutchings auf Wunsch der Community gegen den derzeit von Greg Kroah-Hartman gepflegten Kernel 3.14 entschieden. Für diesen wird es zwar wahrscheinlich bis März 2016 Updates geben, trotzdem wird Hutchings sobald möglich den Wechsel zu Linux 3.16 vollziehen. Denn Letzterer unterstützt mehr Hardware, was weniger Treiber-Backports erfordert, und das Ubuntu-Kernel-Team will diesen ebenfalls bis ins Frühjahr 2016 pflegen. Danach wird Hutchings wie gewohnt die Pflege selbst übernehmen, bis der Support für Jessie ausläuft.

Nach derzeitigen Planungen, soll der Testing-Zweig Anfang November dieses Jahres eingefroren werden, um Fehler zu finden und zu beseitigen. Erst im Februar 2015 sollen Pakete entfernt werden, die nicht den Qualitätsansprüchen der Community genügen. Eine Veröffentlichung von Debian 8 alias Jessie ist demnach erst im Frühjahr oder Sommer 2015 möglich.


eye home zur Startseite
Hello_World 29. Jul 2014

Nenn bitte mal eine einzige Quelle wo die Rede davon ist, dass Slackware auf einen BSD...

Schnarchnase 28. Jul 2014

Jo kann ich bestätigen, ich dachte schon ich werde langsam senil.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  2. Jako-o GmbH, Bad Rodach
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. (u. a. Crucial Ballistix Sport 16-GB-DDR4 für 121€ + 4,99€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Platooning

    Daimler fährt in den USA mit Lkw im autonomen Konvoi

  2. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  3. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  4. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  5. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  6. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  7. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  8. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  9. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  10. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung
  2. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  3. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: ...und meinem Vermieter sag ich jetzt was?

    logged_in | 09:27

  2. Re: Fehler?

    twothe | 09:24

  3. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    My1 | 09:24

  4. Re: Sockel-Chaos

    gaelic | 09:23

  5. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    meinoriginaluse... | 09:22


  1. 09:11

  2. 08:57

  3. 07:51

  4. 07:23

  5. 07:08

  6. 19:40

  7. 19:00

  8. 17:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel