Jerome Guillen: Tesla verliert Chef der Lkw-Sparte

Jerome Guillen verlässt Tesla nach über zehn Jahren Betriebszugehörigkeit. Er war Chef der Lkw-Aktivitäten.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Logo
Tesla-Logo (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Tesla-Vorstandsmitglied Jerome Guillen verlässt das Unternehmen. Das berichtet Tesla in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht.

Stellenmarkt
  1. SAP SCM Berater (m/w/d)
    Hays AG, Günzburg
  2. Stellentitel (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Guillen war Chef der Lkw-Sparte und seit mehr als zehn Jahren bei Tesla beschäftigt. Zuvor gehörte er zu Daimlers Lkw-Hersteller Freightliner und auch beim Car2Go-Carsharing-Dienst von Daimler war er führend beteiligt. Wer Guillens Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt.

Bei Tesla war Jerome Guillen zunächst für das Model S verantwortlich und wurde dann Chef der Autosparte. So war er auch für den Produktionshochlauf des Model 3 verantwortlich. Erst seit März 2021 wurde er zum Leiter der Lkw-Abteilung, die noch nicht einmal ein Produkt auf den Markt gebracht hat. Der Tesla-Semi hat sich immer wieder verspätet. Mittlerweile soll die Produktion des Sattelschleppers erst 2022 beginnen.

Bei der Vorführung des Tesla Model X auf der North American International Auto Show im Januar 2013 erklärte Guillen, dass er den Wechsel zu Tesla nach Kalifornien nicht bereue, aber die deutschen Gerichte Käsespätzle und Maultaschen sowie den Besuch des Stuttgarter Balletts vermisse.

Warum Guillen Tesla verlässt, ist nicht bekannt. 2019 verließ mit JB Straubel ein ehemaliger Mitgründer das Unternehmen. Straubel war zuletzt Chief Technical Officer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /