Abo
  • IT-Karriere:

JenX: IoT-Botnetz mit zentralen Steuerservern entdeckt

Ein Botnetz aus Routern bietet für wenig Geld große Bandbreiten für DDoS-Angriffe an. Die Angriffe der ferngesteuerten Realtek- und Huawei-Router richten sich offenbar vor allem gegen Server, auf denen Grand Theft Auto gespielt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Botnetz wird für 20 US-Dollar angeboten.
Das Botnetz wird für 20 US-Dollar angeboten. (Bild: Screenshot Radware)

Ein neues Botnetz mit dem Namen JenX wird von den Machern vermietet, um Angriffe mit großer Bandbreite gegen beliebige Ziele zu buchen. Für einen Preis von 20 US-Dollar wird eine Angriffsbandbreite von etwa 300 GBit/s offeriert. Anders als das Mirai-Botnetz verlässt sich JenX nicht auf eine Peer-to-Peer-Verbreitung infizierter Geräte, sondern lässt mehrere Server nach anfälligen Geräten suchen. Die Gruppe hinter dem Botnetz nennt sich selbst San Calvicie.

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Home-Office
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg ,Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)

Genutzt werden zwei Schwachstellen in Routern von Realtek und Huawei. Die Realtek-Router werden nicht mehr mit Updates versorgt, die Schwachstelle stammt bereits aus dem Jahr 2014 (CVE-2014-8361). Ein Soap-Dienst im Realtek Software-Development-Kit ermöglicht hier die Ausführung beliebigen Codes über Port 52869.

Router-Schwachstelle aus dem November wird genutzt

Die zweite genutzte Schwachstelle betrifft Huawei-Router vom Typ HG532. Sie wurde im vergangenen Dezember vom Unternehmen gepatcht. Offenbar haben aber zahlreiche Kunden die Updates noch nicht installiert. Check Point hat die Lücke an Huawei gemeldet, auch die Deutsche Telekom hat die Lücke analysiert.

Das Botnetz wurde vom Sicherheitsforscher Pascal Geenens von Radware gefunden. Es nutzt mehrere reguläre Server, um verwundbare Geräte zu finden und zu infizieren. Das macht es komplizierter, eine Gesamtzahl infizierter Geräte festzustellen - denn auch Honeypot-Router kommunizieren nur mit den Command-And-Control-Servern und nicht mit anderen potenziell verwundbaren Geräten.

Die Angriffe sollen sich vor allem gegen kostenfreie GTA-Server richten. Betroffen sind offenbar in erster Linie Server, auf denen GTA San Andreas gespielt wird. JenX wäre nicht das erste Botnetz, das sich gegen Spieleserver richtet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-75%) 6,99€
  3. 12,49€
  4. 3,99€

p4m 04. Feb 2018

Nur steckt in den Minecraft Servern ein Haufen von Kohle. Microtransactions sind da bei...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /