Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Die Corona-Warn-App auf einem Android-Smartphone
Die Corona-Warn-App auf einem Android-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass bislang rund 300 Covid-19-Infektionen über die deutsche Corona-Warn-App gemeldet wurden. Das sagte der CDU-Politiker in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. Spahn bezieht sich dabei auf "die Zahl der Verschlüsselungscodes", die von der zugehörigen Telefon-Hotline ausgegeben wurden. "Mehr wissen wir aus Datenschutzgründen nicht", sagte Spahn.

Stellenmarkt
  1. SAP FI CO Process Consultant (m/w/d)
    Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. Business Partner IT Controlling (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Die App wurde nach Angaben des Robert-Koch-Instituts vom 3. Juli 2020 inzwischen 14,6 Millionen Mal auf Smartphones geladen. Das sei häufiger als ähnliche Apps in allen anderen EU-Ländern zusammen, sagte Spahn. Allerdings warnte der Minister davor, die neue Anwendung zu überschätzen. "Die App ist ein Werkzeug von vielen, um neue Ausbrüche einzudämmen. Sie ist kein Allheilmittel. Wir müssen trotzdem weiter aufeinander achtgeben, Abstand halten, Alltagsmaske tragen, Hygieneregeln einhalten."

App kann auch außerhalb Deutschlands heruntergeladen werden

Die App kann inzwischen nicht nur von Menschen in Deutschland installiert werden, sondern ist auch in den Stores von Google und Apple in allen 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie in Großbritannien und Norwegen erhältlich. Dieses Angebot richtet sich an Touristen und Geschäftsreisende, die Deutschland besuchen, aber auch an Personen aus dem Ausland, die ständig oder befristet in Deutschland leben.

In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Verwirrungen bei den Nutzern aufgrund von Fehlermeldungen in der Corona-Warn-App. Die Funktion soll dabei aber nicht eingeschränkt sein. Bei einigen Nutzern hat beispielsweise der Tageszähler in der Hauptanzeige der App widersinnige Angaben gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


scrumdideldu 06. Jul 2020

Du gehst davon aus dass die Zusammensetzung der Bevölkerung und die Zusammensetzung der...

smonkey 06. Jul 2020

Wenn Du schon Leute in einem eigens dafür erstellen Thread anprangerst, solltest Du Dir...

treysis 06. Jul 2020

Wie gesagt, die Ländereinstellung in den AppStores hat nichts damit zu tun, in welchen...

smonkey 06. Jul 2020

"Warnungen" können mit ziemlicher Sicherheit nicht gemeint sein, diese Information kann...

smonkey 06. Jul 2020

Das eine hat mit dem anderen doch nichts zu tun. Abstand halten, Mundschutz tragen, etc...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Artikel
  1. Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
    Fälschung
    Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

    Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. Soziales Netzwerk: Twitter-Mitgründer Jack Dorsey tritt zurück
    Soziales Netzwerk
    Twitter-Mitgründer Jack Dorsey tritt zurück

    Jack Dorsey ist nicht länger Chef von Twitter - sehr zur kurzen Freude der Akionäre. Der Nachfolger steht bereits fest.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /