Abo
  • Services:

Jelly Bean: Sony verteilt Android 4.1.2 für das Xperia J

Sony verteilt derzeit das Update auf Android 4.1.2 alias Jelly Bean für das Xperia J in Deutschland. Damit erhält das Smartphone sowohl die Jelly-Bean-Neuerungen als auch Sonys Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4.1.2 alias Jelly Bean für das Xperia J ist da.
Android 4.1.2 alias Jelly Bean für das Xperia J ist da. (Bild: Sony)

Früher als erwartet erhalten Besitzer des Xperia J in diesen Tagen das Update auf Android 4.1.2 alias Jelly Bean. Eigentlich war erst Ende des Monats damit gerechnet worden. Die Xperia-Modelle T und V wurden bereits damit bestückt. Das Update kann über Sonys PC-Companion-Software installiert werden, eine drahtlose Verteilung ist wohl nicht geplant. Dennoch wird es nur in Schüben verteilt, so dass es einige Tage dauern wird, bis es alle Besitzer eines Xperia J erreicht hat.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Nach dem Update auf Android 4.1 sollte es weniger Ruckler bei der Bedienung geben. Zudem wurden die Touchscreen-Funktionen erweitert, damit das Display besser auf Berührungen reagiert. Als weitere Neuerung ist der persönliche Assistent Google Now vorinstalliert, der sich Suchanfragen und Surfgewohnheiten des Nutzers merkt und grafisch darstellt. Damit soll der Nutzer automatisch über wichtige Neuerungen informiert werden. Zudem wurde die Sprachsteuerung erweitert und es wird nun "Multicast DNS-basiertes Service Discovery" unterstützt. Damit können sich Apps mit Diensten verbinden, die andere Geräte im Netz zur Verfügung stellen.

Neuerungen von Sony

Der von Sony angepasste Startbildschirm hat neue Animationen erhalten und die Verwaltung der einzelnen Startbildschirmseiten wurde überarbeitet. Nutzer können nun bequem die Startbildschirmseite festlegen, die beim Druck auf den Home-Knopf erscheinen soll. Das Hinzufügen von Apps, Widgets und Hintergrundbildern wurde verändert. Zudem können Anwender darüber vordefinierte Themes auswählen, um das optische Erscheinungsbild zu verändern.

Änderungen gab es auch in der App-Übersicht. Aus dieser lassen sich wie bisher zwar Apps auf einen Startbildschirm verschieben, aber der Weg ist ein anderer. Eine festgehaltene App muss erst zum oberen Bildschirmrand geschoben werden und wird dann auf den Startbildschirm gelegt. Zudem wurde verändert, wie sich über die App-Übersicht Programme deinstallieren lassen. Ordnungsliebhaber können in der App-Übersicht Verzeichnisse anlegen. Dann können selten benötigte Apps darin versteckt werden oder Apps einer bestimmten Kategorie zusammengefasst werden, beispielsweise alle Spiele.

Andere Xperia-Modelle warten noch auf das Update

In den kommenden Wochen sollen auch die Xperia-Modelle P und Go das Update auf Jelly Bean von Sony erhalten. Einige Wochen später soll es für das Xperia S, SL, Ion und Acro S kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /