Abo
  • Services:

Jelly Bean: Sony verteilt Android 4.1.2 für das Xperia J

Sony verteilt derzeit das Update auf Android 4.1.2 alias Jelly Bean für das Xperia J in Deutschland. Damit erhält das Smartphone sowohl die Jelly-Bean-Neuerungen als auch Sonys Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4.1.2 alias Jelly Bean für das Xperia J ist da.
Android 4.1.2 alias Jelly Bean für das Xperia J ist da. (Bild: Sony)

Früher als erwartet erhalten Besitzer des Xperia J in diesen Tagen das Update auf Android 4.1.2 alias Jelly Bean. Eigentlich war erst Ende des Monats damit gerechnet worden. Die Xperia-Modelle T und V wurden bereits damit bestückt. Das Update kann über Sonys PC-Companion-Software installiert werden, eine drahtlose Verteilung ist wohl nicht geplant. Dennoch wird es nur in Schüben verteilt, so dass es einige Tage dauern wird, bis es alle Besitzer eines Xperia J erreicht hat.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Nach dem Update auf Android 4.1 sollte es weniger Ruckler bei der Bedienung geben. Zudem wurden die Touchscreen-Funktionen erweitert, damit das Display besser auf Berührungen reagiert. Als weitere Neuerung ist der persönliche Assistent Google Now vorinstalliert, der sich Suchanfragen und Surfgewohnheiten des Nutzers merkt und grafisch darstellt. Damit soll der Nutzer automatisch über wichtige Neuerungen informiert werden. Zudem wurde die Sprachsteuerung erweitert und es wird nun "Multicast DNS-basiertes Service Discovery" unterstützt. Damit können sich Apps mit Diensten verbinden, die andere Geräte im Netz zur Verfügung stellen.

Neuerungen von Sony

Der von Sony angepasste Startbildschirm hat neue Animationen erhalten und die Verwaltung der einzelnen Startbildschirmseiten wurde überarbeitet. Nutzer können nun bequem die Startbildschirmseite festlegen, die beim Druck auf den Home-Knopf erscheinen soll. Das Hinzufügen von Apps, Widgets und Hintergrundbildern wurde verändert. Zudem können Anwender darüber vordefinierte Themes auswählen, um das optische Erscheinungsbild zu verändern.

Änderungen gab es auch in der App-Übersicht. Aus dieser lassen sich wie bisher zwar Apps auf einen Startbildschirm verschieben, aber der Weg ist ein anderer. Eine festgehaltene App muss erst zum oberen Bildschirmrand geschoben werden und wird dann auf den Startbildschirm gelegt. Zudem wurde verändert, wie sich über die App-Übersicht Programme deinstallieren lassen. Ordnungsliebhaber können in der App-Übersicht Verzeichnisse anlegen. Dann können selten benötigte Apps darin versteckt werden oder Apps einer bestimmten Kategorie zusammengefasst werden, beispielsweise alle Spiele.

Andere Xperia-Modelle warten noch auf das Update

In den kommenden Wochen sollen auch die Xperia-Modelle P und Go das Update auf Jelly Bean von Sony erhalten. Einige Wochen später soll es für das Xperia S, SL, Ion und Acro S kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /