Abo
  • Services:
Anzeige
One X bekommt Android 4.1.
One X bekommt Android 4.1. (Bild: HTC)

Jelly Bean: HTC bringt Android 4.1 für One S, One X und One XL

One X bekommt Android 4.1.
One X bekommt Android 4.1. (Bild: HTC)

HTC hat für drei seiner Android-Smartphones ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean zugesichert. Neben diesen drei Modellen könnten aber auch weitere Smartphones ein Update auf die neue Android-Version erhalten.

Für die HTC-Smartphones One S, One X sowie One XL wird es ein Update auf Android 4.1 geben, wie einer Golem.de vorliegenden Stellungnahme von HTC zu entnehmen ist. Wann das Jelly-Bean-Update kommt, ist noch nicht entschieden. Neben den drei genannten Modellen könnten auch noch andere Smartphones ein Update von HTC erhalten. Nur gibt es dazu von HTC noch keine Entscheidung.

Anzeige

Mit dieser Stellungnahme bestätigt und ergänzt HTC die Angaben vom australischen Mobilfunknetzbetreiber Telstra. Dieser hatte in dieser Woche auf einer Update-Webseite enthüllt, dass die HTC-Smartphones One S und One XL ein Update auf Jelly Bean erhalten werden. Von HTC gab es zu diesem Zeitpunkt keine offizielle Bestätigung.

Die One-Modelle laufen bereits mit Sense 4.0 und wurden gleich mit Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert. Im Rahmen des Ice-Cream-Sandwich-Updates erhielten alle übrigen HTC-Smartphones noch Sense 3.6. Begründet wurde das mit Hardwareanforderungen von Sense 4.0, die nur die One-Modellreihe erfüllen würde. Noch ist nicht bekannt, ob HTC diesen Weg auch bei Android 4.1 gehen wird. Dann würden Jelly-Bean-Smartphones von HTC eine andere Sense-Version erhalten als Smartphones mit nachträglichem Jelly-Bean-Update.

HTC ist abgesehen von Google der erste Hersteller von Android-Smartphones, der sich konkret zu Jelly-Bean-Updates geäußert hat. Von allen übrigen Herstellern ist nicht bekannt, welche ihrer Geräte die neue Android-Version erhalten werden. Im Tabletbereich ist Asus vorgeprescht und will Android 4.1 auf alle Transformer-Tablets bringen. Einen Zeitplan gibt es von Asus aber ebenfalls noch nicht.

HTC lieferte Ice Cream Sandwich als erster

HTCs vergleichsweise frühe Festlegung bezüglich des Jelly-Bean-Updates lässt hoffen, dass Besitzer eines One S, eines One X oder eines One XL nicht mehr lange auf ein Update warten müssen. Bei der Verteilung des Updates auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich war HTC der erste Hersteller, der Smartphone-Besitzern in Deutschland das Update angeboten hatte. Ausgenommen davon sind die Nexus-Modelle von Google, die ein Update deutlich früher bekommen, weil es direkt von Google kommt.

Noch haben aber nicht alle HTC-Smartphones das Update auf Android 4.0.x erhalten, Besitzer eines Desire S, eines Desire HD und eines Rhyme warten noch auf das Update. Das Desire S und das Rhyme sollten das Update noch in diesem Monat erhalten. Auf das Ice-Cream-Sandwich-Update für das Desire HD müssen Kunden voraussichtlich noch bis August 2012 warten.


eye home zur Startseite
creutzwald1105 21. Jul 2012

Das frage ich mich allerdings auch. Das Gerät ist die selbe Serie wie das One S und X und...

maj1989winters 21. Jul 2012

Also, bei meinem Desire hab ich mich wegen Sense für ein HTC entschieden, aber da sah...

d0p3fish 21. Jul 2012

Habe bei meinem Htc Magic innerhalb von 2 Jahren, ein Update von 1.5 auf 1.6 bekommen...

Misdemeanor 20. Jul 2012

Ebenfalls. Freue mich auf JB für mein X! Und hoffentlich folgt ASUS und bringt JB für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€
  2. 199,00€ (Vergleichspreis ca. 230€)
  3. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  2. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  3. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  4. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  5. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  6. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  7. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln

  8. Elitebook 810 Revolve G3

    HP gibt die klassischen Convertible-Notebooks auf

  9. Connected Modular

    Tag Heuers neue Smartwatch soll hybrid sein

  10. Megaupload

    Kim Dotcom kann in die USA abgeschoben werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Re: Interview mit Stadtrat Anne Hüber

    bjs | 14:25

  2. Re: "...eine Lösung, die einfach funktioniert."

    MSW112 | 14:23

  3. Re: Motorsport mit spektakulären Unfällen

    Hotohori | 14:23

  4. Strategie-Spiele stetig verdummt?

    Shoopi | 14:22

  5. Danke

    Berner Rösti | 14:21


  1. 14:00

  2. 13:12

  3. 12:07

  4. 12:06

  5. 11:59

  6. 11:40

  7. 11:27

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel