Abo
  • Services:

Jelly Bean: Cyanogenmod 10 auf Basis von Android 4.1 angekündigt

Das Team rund um die alternative Android-Distribution Cyanogenmod hat angekündigt, dass die kommende Version Cyanogenmod 10 heißt. Sie wird auf Android 4.1 alias Jelly Bean basieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyanogenmod 10 wird auf Android 4.1 basieren.
Cyanogenmod 10 wird auf Android 4.1 basieren. (Bild: Cyanogenmod)

Die nächste Version der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod wird die Versionsnummer 10 tragen, erklärte das Team via Google+. Wie auch bisher ergibt sich die Versionsnummer aus der Position des Anfangsbuchstabens der entsprechenden Android-Version, die für die jeweilige Cyanogenmod-Version die Basis darstellt. Cyanogenmod 7 hat die Versionsnummer 7, weil als Basis Gingerbread (Android 2.3) verwendet wird und der Buchstabe G an siebter Stelle im Alphabet steht.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München

Der Anfangsbuchstabe von Ice Cream Sandwich (Android 4.0) befindet sich an neunter Stelle im Alphabet, so dass die betreffende Version Cyanogenmod 9 heißt. Dementsprechend trägt die kommende auf Jelly Bean basierende Distribution die 10 als Versionsnummer.

Arbeiten an Cyanogenmod 9 laufen noch

Noch laufen die letzten Arbeiten an Cyanogenmod 9, das eben auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich basiert. Die Cyanogenmod-Macher erwarten, dass die nächste Distribution schneller erscheinen wird als Cyanogenmod 9. Denn die umfangreichen Änderungen durch den Wechsel auf Android 4.0 fallen bei Android 4.1 wohl nicht an, vermuten die Cyanogenmod-Macher. Ganz sicher ist das noch nicht, weil die Macher noch keinen Zugriff auf den Sourcecode von Jelly Bean erhalten haben.

Somit haben die Macher auch noch keinen Zeitplan für Cyanogenmod 10 veröffentlicht. Sobald die Arbeiten an Cyanogenmod 9 abgeschlossen sind, wollen sich die Macher verstärkt nur um Cyanogenmod 7 und Cyanogenmod 10 kümmern. Es wird erwartet, dass Besitzer eines Android-Smartphones oder -Tablets statt Cyanogenmod 9 lieber gleich Cyanogenmod 10 einsetzen wollen. Die Macher erwarten, dass Cyanogenmod 10 für jedes Android-Gerät erscheinen wird, für das es auch Cyanogenmod 9 gibt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. 449€ + 5,99€ Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

UP87 06. Jul 2012

Wenn mich nicht alles täuscht hatte sich Google dahingehend geäußert, dass einige Partner...

anonym 06. Jul 2012

wenn google die hardware herstellen würde, könntest du das ruhig probieren mit dem...

Trollster 06. Jul 2012

Das ist natürlich eher so nicht optimal :>

1st1 06. Jul 2012

Hallo, der aktuelle Stand von Android X86 Version 4 (ICS), also auf PC-kompatibler...

Parodontose 06. Jul 2012

Ist mir auch aufgefallen, sechs Macher in den letzten zwei Absätzen. Erbsenzählerei, ich...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /