Abo
  • Services:

Jelly Bean: Auf Tablets mit Android 5.0 kann Windows 8 parallel laufen

Im zweiten Quartal 2012 werden erste Tablets mit Android 5.0 alias Jelly Bean erwartet. Auf diesen soll sich parallel auch Windows 8 nutzen lassen. Mit Android 5.0 will Google versuchen, in den Netbook- und Notebookmarkt einzusteigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Codename von Android 5.0 wird nach den in den USA populären Geleebohnen benannt.
Codename von Android 5.0 wird nach den in den USA populären Geleebohnen benannt. (Bild: David Paul Morris/Getty Images)

Google will Android 5.0 alias Jelly Bean im zweiten Quartal 2012 auf den Markt bringen, berichtet Digitimes mit Verweis auf Gerätehersteller. Vor allem soll Android 5.0 wohl weitere Optimierungen für den Einsatz auf Tablets erhalten.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Brillux GmbH & Co. KG, Münster

Auf Tablets mit Android 5.0 solle sich parallel Windows 8 nutzen lassen, heißt es. Microsoft will Windows 8 erst im dritten Quartal 2012 auf den Markt bringen. Nach dem Erscheinen von Android 5.0 wird es also noch dauern, bis eine Parallelnutzung von Windows 8 möglich ist. Ob diese Option dann für alle Jelly-Bean-Tablets zur Verfügung steht, ist nicht bekannt. Es ist denkbar, dass sie nur für Tablets besteht, die vom Hersteller gleich mit Android 5.0 und Windows 8 bespielt sind.

Zwischen Android 5.0 und Windows 8 soll direkt ohne Herunterfahren des Systems gewechselt werden können. Es wird also keine Dual-Boot-Option notwendig sein. Für den Parallelbetrieb von zwei Betriebssystemen greift Google auf Systemfunktionen von Chrome OS zurück. Mit der Veröffentlichung von Android 5.0 will Google außerdem in den Netbook- und Notebookmarkt einsteigen. Der Erfolg davon hängt davon ab, ob sich Gerätehersteller finden, die Netbooks oder Notebooks mit Android 5.0 anbieten.

Im Oktober 2011 hatte Google Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich vorgestellt. Seitdem gibt es aber nur wenige Geräte mit der aktuellen Android-Version. Updates für Android-Smartphones sind zwar angekündigt, aber bisher nicht erschienen. Bisher hat nur das Android-Tablet Eee Pad Transformer Prime von Asus ein Update auf Android 4.0 erhalten, alle anderen Besitzer eines Android-Tablets warten noch auf das Update. Daher ist die Verbreitung von Ice Cream Sandwich auch mit 1 Prozent äußerst gering.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  4. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...

Planet 21. Feb 2012

Wenn du das nicht verstanden hast, dann solltest du zur Wählscheibe zurückkehren. Das...

The Howler 21. Feb 2012

Außer ich mache mit beiden Systemen vollständig unterschiedliche Dinge... Das wäre bei...

nille02 17. Feb 2012

Es ist aber zu bezweifeln das Hersteller Keys in ihre UEFI Implementierung einpflegen wo...

Charles... 16. Feb 2012

Wobei ich mich von Anfang an gefragt hab', warum Google hier überhaupt zwei Linien...

RandomHobo 16. Feb 2012

Genau das ist eben nicht der Fall. Metro UI ist die dedizierte Touch UI (wenn das Gerät...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /