• IT-Karriere:
  • Services:

Jedi Fallen Order: Star Wars mit Lichtschwertschwinger im Mittelpunkt

Electronic Arts hat erste Details zu Star Wars: Jedi - Fallen Order veröffentlicht. Das Actionspiel mit einem jungen Padawan namens Cal Kestis soll Nahkämpfe mit dem Lichtschwert und eine spannende Handlung bieten. Ein Multiplayermodus ist nicht geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Star Wars: Jedi - Fallen Order
Artwork von Star Wars: Jedi - Fallen Order (Bild: Electronic Arts)

Auf einer von Disney organisierten Veranstaltung in Chicago namens Star Wars Celebration hat das zu Electronic Arts gehörende Entwicklerstudio Respawn Entertainment sein nächstes Projekt vorgestellt. Es trägt den Titel Star Wars: Jedi - Fallen Order und soll am 15. November 2019 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen. Hauptfigur ist ein Padawan namens Cal Kestis, der kurz nach der Order 66 - ein während der Klonkriege erteilter Befehl, der zur Auslöschung der Jedi führen sollte - um sein Überleben kämpft.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Komitee für UNICEF e.V., Köln
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München

Das Actionspiel soll primär ein spannendes Abenteuer erzählen, das kurz nach Die Rache der Sith (Episode 3) angesiedelt ist. Ein Multiplayermodus ist nach Angaben von Vince Zampella, Chef des Entwicklerstudios Respawn Entertainment, nicht geplant. Unklar ist, ob es Mikrotransaktionen geben wird: Zampella hat das verneint. In der später veröffentlichten offiziellen Pressemitteilung ist dennoch die Rede von "einzigartigen kosmetischen Extras" - das schließt zwar Pay-to-Win aus, klingt ansonsten aber nach Itemshop.

Bislang liegen nur wenige Informationen zum eigentlichen Gameplay vor, aber laut den Entwicklern sehen Spieler die Hauptfigur aus der Schulterperspektive, um sich in Lichtschwertkämpfen zu bewähren und Rätselaufgaben zu lösen. Cal Kestis verfügt auch über Machtfähigkeiten - welche genau, ist noch nicht bekannt.

Kestis ist nicht ganz auf sich allein gestellt. Er wird von einem kleinen, ziemlich niedlichen Droiden namens BD-1 begleitet, außerdem steht er in Kontakt zu der mysteriösen Jedi-Ritterin Cere. Neben den altvertrauten Sturmtruppen gibt es auch etwas kampfkräftigere Feinde, darunter besonders starke Feinde wie die Elitekriegerin Second Sister (aus Star Wars Rebels) und Säuberungstruppler, die der imperialen Inquisition beim Auslöschen der Jedi helfen sollen.

Es wird mindestens einen neuen Planeten geben, nämlich die Welt Bracca, auf der Fallen Order offenbar beginnt. Später soll Cal Kestis noch in andere Umgebungen gelangen, darunter weitere neue - aber auch an den einen oder anderen schon aus Star Wars bekannten Schauplatz. Die Figur Kestis wird übrigens vom amerikanischen Schauspieler Cameron Monaghan dargestellt, der hierzulande vor allem dank seiner Auftritte als Bob Andrews in zwei Die-drei-???-Verfilmungen bekannt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 4,49€
  3. Call of Duty: Black Ops Cold War (PC) für 53,99€ (Release 13.11.)

MickeyKay 15. Apr 2019

Von der Beschreibung her, habe ich den Eindruck, dass es ein Spiel im Stil von...

countzero 15. Apr 2019

Das ist gar nicht so unwahrscheinlich, es gibt viele Spiele von EA bei GOG...

TrollNo1 15. Apr 2019

Hier ;D )

Fantasy Hero 15. Apr 2019

+1


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

    •  /